| 00:00 Uhr

Tischtennis: Limbach mit durchwachsenem Zwischenfazit

Limbach. Wenn Andreas Huber den bisherigen Saisonverlauf seines TV Limbach in der Tischtennis-Regionalliga Revue passieren lässt, ist er hin und her gerissen. "Bitter war unsere 5:9-Auftaktniederlage in eigener Halle gegen den TTC Kerpen Illingen. sho

Andererseits hätte wohl niemand gedacht, dass wir eine Woche später bei der TSG Heilbronn mit 9:1 gewinnen würden. Von daher gleicht sich das etwas aus", sagt der Limbacher Spieler, dessen Team anschließend gegen den TTC Zugbrücke Grenzau II (4:9), beim VfR Birkmannsweiler (6:9) sowie am Samstag bei der FT Freiburg (5:9) jeweils den Kürzeren zog. Damit belegen die Saarländer mit 2:8 Punkten unter den elf Mannschaften den siebten Platz. "In Freiburg war für uns durchaus mehr drin. So haben wir gleich drei Matches im fünften und entscheidenden Satz verloren. Wenn diese drei Spiele anders herum ausgehen, verlassen wir nicht als Verlierer die Halle", sagt Huber.

Der TVL bestreitet am Sonntag, 2. November, um 14 Uhr ihre nächste Partie gegn der Spitzenreiter Grünwettersbach II.