Wir möchten auf unserer Webseite Cookies und pseudonyme Analysetechniken auch unserer Dienstleister verwenden, um diesen Internetauftritt möglichst benutzerfreundlich zu gestalten.

Außerdem möchten wir und unsere Dienstleister damit die Besuche auf unserer Webseite auswerten (Webtracking), um unsere Webseite optimal auf Ihre Bedürfnisse anzupassen und um Ihnen auf unserer Webseite sowie auch auf Webseiten in verbundenen Werbenetzwerken möglichst interessante Angebote anzeigen zu können (Retargeting).

Wenn Sie dieses Banner anklicken bzw. bestätigen, erklären Sie sich damit jederzeit widerruflich einverstanden (Art. 6 Abs.1 a DSGVO).

Weitere Informationen, auch zu Ihrem jederzeitigen Widerrufsrecht, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

| 20:52 Uhr

Tischtennis: Limbach am Doppelspieltag zweimal erfolgreich

Limbach. Michèle Hartmann

Mit zwei Heimsiegen hat sich das Tischtennis-Oberligateam des TV Limbach auf Rang vier verbessert. Am Samstag setzte sich der TVL zunächst gegen den TuS Weitefeld-Langenbach mit 9:6 durch. Am Sonntag folgte gegen den Tabellenzehnten TTF Besseringen ein 9:3-Sieg. Beim Erfolg gegen Weitefeld-Langenbach fiel die Entscheidung erst in den letzten drei Partien. Beim 7:5 für die Gastgeber gewann der Limbacher Andreas Huwer sein Einzel gegen Nico Strasser nach hartem Kampf mit 3:2. Nach der Niederlage von André Forsch konnte Marco Scheid gegen Jonas Röhrig mit einem glatten 3:0 den Sieg sicher stellen. Gegen Besseringen hatten die Limbacher keine Mühe. Nach drei Doppeln und drei Einzeln führte der Gastgeber bereits mit 6:0, ehe Besseringen auf 2:6 verkürzte. Am Ende siegte Limbach locker mit 9:3. Am Samstag könnte der TV Limbach um 19 Uhr beim Schlusslicht TTV Albersweiler erneut punkten, bevor er am Sonntag um 16 Uhr beim Zehnten TSV Wackernheim erneut als Favorit an die Platten geht.