| 20:40 Uhr

Tischtennis-Erfolge
BTTF-Herren ziehen dem Schlusslicht früh den Zahn

Zweibrücken. Tischtennis: Bezirksliga-Team gewinnt klar gegen den TTC Fischbach. Damen mit starker Leistung im Spitzenspiel der 2. Pfalzliga West. Von Martin Wittenmeier

Nicht die ganz große Hürde ist der TTC Fischbach für die Bezirksliga-Herren der BTTF Zweibrücken am Wochenende gewesen. Souverän mit 9:2 schlugen die Bickenalbtaler das Schlusslicht und kletterten durch den Erfolg in der Tabelle auf Rang drei.

Schon nach den Doppeln zeichnete sich der klare Heimsieg ab. Allerdings wurden zwei der drei Partien erst im fünften Durchgang entschieden. Und auch das 3:0 von Peter Morgenthaler und Benjamin Haag gegen Niels Hennrich/Christian Bohm (14:12, 16:14, 11:8) war ein hartes Stück Arbeit. Während Morgenthaler gegen Harry Münzberg auf 4:0 erhöhte, verspielte Alexander Spies am Nebentisch gegen Hennrich eine 2:0-Satzführung und musste sein Einzel noch im fünften Abschnitt abgeben. Deutlich überlegen präsentierten sich die Zweibrücker dagegen im mittleren Paarkreuz. Sascha Als (3:0 gegen Thomas Engert) und Till Keller (3:0 gegen Pascal Barudio) machten mit ihren Gegnern ebenso kurzen Prozess, wie Benjamin Haag, der die Bickenalbtaler mit einem 12:10, 11:3 und 11:9 über Daniel Naab mit 7:1 in Front brachte. Zwar konnte Bohm Thomas Gros im Anschluss noch ein Einzel abknöpfen, dabei blieb es aber auch. Morgenthaler (3:2 gegen Hennrich) und Spies (3:0 gegen Münzberg) machten den Deckel drauf.

Ein starker Auftritt von Yasser Obeid war für die zweite Herrenmannschaft der BTTF zu wenig, um beim TTC Riedelberg II etwas Zählbares mitzunehmen. Der Syrer im Zweibrücker Trikot gewann nicht nur die beiden Einzel im vorderen Paarkreuz, sondern war auch im Doppel an der Seite von Andreas Blatt erfolgreich. Zu mehr reichte es aber nicht, da gleich drei Partien im fünften Satz an die Hausherren gingen. So hieß es am Ende 3:9. Damit blieben die Bickenalbtaler ohne Punkt Tabellenletzter in der Bezirksklasse West.



Eine Niederlage kassierte auch die BTTF-Dritte am Wochenende. Mit 4:9 gab der Kreisligist sein Heimspiel an den TTV Hornbach ab. Sven Molter, Roman Fieger, Holger Blauth und das Doppel Molter/Fieger fuhren die vier Siege ein.

Ein echtes Ausrufezeichen setzten hingegen die Bickenalbtaler Damen im Spitzenspiel der 2. Pfalzliga West. Tabellennachbar TTC Sand fegten Laura Molter, Svenja Kleinhans, Leonie Molter und Anja Molter regelrecht von der Platte und gewannen unerwartet deutlich mit 8:1. Lediglich ein Doppel mussten die Zweibrückerinnen abgeben. Besonders bemerkenswert war die Vorstellung in den Einzeln: In sieben Aufeinandertreffen gab das BTTF-Quartett keinen einzigen Satz ab. Mit jetzt 11:3-Punkten liegen die Zweibrückerinnen hinter Winnweiler II (14:0) und Sand (14:4), die bereits zwei Partien mehr absolviert haben, auf dem dritten Platz.