| 22:50 Uhr

Tischtennis
Tischtennis: BTTF-Frauen befinden sich weiter auf dem absteigenden Ast

Zweibrücken. Seit Mitte September warten die Tischtennis-Damen der BTTF Zweibrücken in der 1.Pfalzliga auf Zählbares. Auch der Start in die Rückrunde ging gründlich daneben: Am Wochenende unterlagen die Bickenalbtalerinnen Aufsteiger TTC Albisheim zuhause deutlich mit 1:8 und verharren mit 5:15-Punkten auf Rang zehn.

Einzig Spitzenspielerin Laura Molter gewann beim 11:2, 11:6, 7:11, 11:9 gegen Anke Platzek ein Einzel.

Dagegen grüßen die BTTF-Herren I nach einem 9:7 beim SV Erlenbrunn überraschend von der Tabellenspitze der Bezirksliga Westpfalz. Im Abschlussdoppel machten Peter Morgenthaler und Till Keller mit einem Viersatzsieg über Philip Balizki und Marcus Neuheisel den Auswärtserfolg perfekt. Entscheidend war aber die Zweibrücker Überlegenheit im vorderen und mittleren Paarkreuz, die sich sieben der acht Einzel schnappten. Sascha Als, Peter Morgenthaler und Till Keller punkteten je doppelt, Benjamin Haag steuerte einen weiteren Zähler bei. In den Eingangsdoppeln hatten zunächst nur Morgenthaler/Keller gewonnen.

Besser als es das Ergebnis vermuten lässt, verkauften sich die BTTF-Herren II in der Bezirksklasse West beim TV Rieschweiler. Am Ende stand dennoch eine klare 2:9-Niederlage, weil alle vier Fünfsatzspiele verloren gingen. Lediglich Andreas Blatt beim 11:8, 11:9, 11:8 gegen Andreas Brunner und das Doppel Henrik Sostmann/Yasser Obeid (6:11, 11:6, 12:10, 11:6 gegen Thorsten Rößler/Uwe Knapp) verließen die Platte als Sieger.



Auch die dritte Herrenmannschaft musste zum Rückrundenstart beide Punkte abgeben. Gegen den TV Hornbach setzte es in der Kreisliga West ein 3:9. Die Herren IV unterlagen in der Kreisklasse B Nordwest beim TTC Höhfröschen V mit 4:8.