| 22:10 Uhr

Tischtennis-Meisterschaft
Krauss und Scheffe überraschen bei Tischtennis-Bezirksmeisterschaft

Vinningen. Dass es Jörg Krauss vom Tischtennis-Bezirksligisten SV Mörsbach gelingen kann, ins Halbfinale der Bezirksmeisterschaften einzuziehen war durchaus denkbar. Dass aber auch SVM-Akteur Oliver Scheffe so weit vordringen kann, war doch eine Überraschung. Von Benjamin Haag

Drei Pfalzligaspieler lauerten bei dem Turnier am Sonntag in Scheffes Gruppe. Mit Blick auf die starken Konkurrenz um Eduard Pogostkin (SG Waldfischbach), Seniorensieger Hans-Jürgen Salpeter (1. TTC Pirmasens) und dem späteren Turniersieger Lukas Kilian (1. TTC Pirmasens) schien eine frühe Heimkehr vorprogrammiert. Doch Blockspieler Scheffe lehrte die Verbandsligaspieler das Fürchten. Gegen alle drei siegte er mit dem kleinstmöglichen Vorsprung von zwei Zählern im fünften Durchgang. In der vierten Partie gegen Waldfischbachs Enrico Demmere schüttelte er ein 3:0 aus dem Ärmel. Da ging es fast schon unter, dass sein Vereinskollege Jörg Krauss, der frühere Saarlandligaspieler, sich ebenfalls ohne Niederlage für das Viertelfinale qualifizierte. Beide SVM-Akteure zogen anschließend sogar in die Vorschlussrunde ein. Krauss kegelte mit Kevin Podgorski vom 1. TTC Pirmasens einen Mitfavoriten mit 11:9, 11:6, 15:13 aus dem Turnier, während Scheffe mit dem Ausschalten von Marcel Eberhahn (12:10, 12:10, 5:11, 10:12, 12:10) fast schon eine Sensation gegen den brachial angreifenden Steinalber gelang. Endstation war für den Blockspieler dann jedoch gegen Vinningens Jonas Greiner dem er mit in drei Sätzen (9:11, 7:11, 4:11) unterlag. Krauss musste sich dem neuen Bezirksmeister Lukas Kilian in der Vorschlussrunde in vier Sätzen geschlagen geben.

Bei den Damen siegte Ann-Katrin Becker (TTC Nünschweiler) die nur gegen Nachwuchsspielerin Lilly Lohr unterlag. Lohr siegte gegen Trainingspartnerin Becker in der Turnhalle der Konrad-Adenauer-Schule in Vinningen mit 11:5, 11:7, 11:4 ungemein klar. Carolin und Amelie Klein, die beiden Pfalzligaspielerinnen vom TTC Mittelbach, wurden mit jeweils 2:3-Erfolgen Vierte und Fünfte.

Im Doppelwettbewerb gewann das Steinalber Duo Anna Rothhaar/Selina Weber vor den beiden Kleins. Im Herren-Doppel erreichte Krauss/Greiner das Halbfinale, unterlagen dann aber den Turniersiegern Wasilakos Tsiolakidis (PPC Erfweiler) und Steinalbens Marcel Eberhahn in fünf Durchgängen.



Im Seniorenwettbewerb gewann Hans-Jürgen Salpeter vom 1. TTC Pirmasens, während sich im Mixed Selina Weber/Marcel Eberhahn (beide TTC Steinalben) durchsetzten.