| 21:01 Uhr

Tischtennis
Nur auf dem Papier ein Spitzenspiel

Zweibrücken. Tischtennis: Bezirksliga-Primus Mörsbach schlägt Verfolger BTTF Zweibrücken klar mit 9:1. Von Martin Wittenmeier

Ziemlich einseitig verlief das Duell der beiden noch verlustpunktfreien Teams in der Tischtennis-Bezirksliga Westpfalz. Mit 9:1 fegte Tabellenführer SV Mörsbach den Zweiten BTTF Zweibrücken aus der Halle. Bereits in den Doppeln zeichnete sich ab, dass das Spitzenspiel wohl nicht allzu lange dauern würde. Lediglich Peter Morgenthaler und Till Keller gelang beim 1:3 gegen Jörg Krauss/Peter Stephan überhaupt ein Satzgewinn.

Spannender wurde es zunächst in den Einzeln: Die ersten drei Partien wurden zwar alle erst im fünften Satz entschieden, allerdings schaffte nur Alexander Spies beim 15:13, 8:11, 11:2, 7:11 und 11:4 gegen Krauss einen Sieg für die Gäste. Am Nebentisch wurde Mörsbachs Uli Klicker von Morgenthaler nach einer 2:0-Satzführung noch in einen entscheidenden Durchgang gezwungen, setzte sich aber am Ende mit 11:7 durch.

Das gleiche Kunststück gelang Uwe Leitheiser, der BTTF-Spieler Till Keller mit 11:5, 11:5, 9:11, 5:11 und 11:8 niederrang. Die übrigen vier Einzeln gingen danach mehr oder weniger deutlich an den Spitzenreiter, der damit eindrucksvoll seine Ambitionen auf die Meisterschaft unterstrich.



Noch schlimmer als die Erste kamen die BTTF-Herren II am Wochenende unter die Räder. 0:9 unterlag man dem SV Weselberg II in eigener Halle. Cornell Wilhelm, Harald Draxel und Leonie Molter erreichten zwar jeweils den fünften Satz, zogen aber dreimal den Kürzeren. Gemeinsam mit dem TTC Mittelbach II ziert man ohne Zähler nach dem vierten Spieltag das Tabellenende der Bezirksklasse West.

Und auch die dritte BTTF-Herrenmannschaft musste in der Kreisliga West eine klare Niederlage einstecken. Leonie Molter verhinderte mit ihrem Fünfsatzsieg über Christoph Weber wenigstens die Höchststrafe beim 1:9 gegen den TTC Riedelberg III.

Einzig die Bickenalbtaler Damen sorgten am vergangenen Spieltag für einen Lichtblick. In der 2. Pfalzliga West gewannen sie auswärts beim TTC Winnweiler III ungefährdet mit 8:2 und liegen damit mit 8:0-Punkten zusammen mit dem TTC Winnweiler II an der Tabellenspitze. Neben zwei Doppelerfolgen siegten Laura Molter und Marianne Seutter doppelt, Leonie und Anja Molter steuerten die beiden übrigen Zähler bei.