| 00:00 Uhr

Timo Helfrich hofft auf Aufstieg des FK Pirmasens

Zweibrücken. Timo Helfrich, Innenverteidiger des Fußball-Regionalligisten SVN Zweibrücken, hofft auf einen Aufstieg des FK Pirmasens. Der derzeitige souveräne Spitzenreiter der Oberliga Rheinland-Pfalz/Saarland ist der Heimatverein des Pirmasensers, der dort bis in die B-Jugend und dann noch einmal von 2011 bis 2012 seine Fußballschuhe geschnürt hat. ski



"Ganz ehrlich muss ich sagen, dass es zwei, drei Leute beim FKP gibt, denen drücke ich die Daumen, anderen gönne ich das nicht", bekennt der 22-Jährige bei der Pressekonferenz vor der Partie des SVN am Sonntag in Hoffenheim. Dennoch würde er sich freuen, wenn sie hochkommen und er weiter bei den Niederauerbachern spielen würde. "Das wäre ein richtig geiles Derby, auf das sich die Zuschauer freuen könnten. Rein sportlich wäre es echt eine super Sache." Helfrich wechselte vom FKP zu den A-Junioren der TSG Hoffenheim, dann sammelte er bei der SV Elversberg Regionalliga-Erfahrung. Vom Oberligisten SC Hauenstein kam der Innenverteidiger, den SVN-Trainer Peter Rubeck gerne über die Saison hinaus halten würde, im Winter zum SVN Zweibrücken.