| 20:17 Uhr

Tennis-Pfalzmeisterschaft
Tennis: Weiß-Blau-Spieler Luca Steltmann überraschend Pfalzmeister

 Der Zweibrücker Luca Steltmann sicherte sich in Kaiserslautern den Pfalzmeistertitel.
Der Zweibrücker Luca Steltmann sicherte sich in Kaiserslautern den Pfalzmeistertitel. FOTO: rüw / Werner Rühr
Kaiserslautern. Einen überraschenden Sieg hat Luca Steltmann gefeiert. Der Tennisspieler des TC Weiß-Blau Zweibrücken behauptete sich bei den Pfalzmeisterschaften in Kaiserslautern in der Gruppe 2 (Leistungsklasse 7 bis 15).

Nach dem Auftakterfolg (6:3/6:2) gegen Leon Stripf (LK 13) vom TC Mutterstadt legte Steltmann (LK 13) ein 6:4/7:5 gegen Benedikt Feldmann (Muttestadt) nach. Eine hohe Hürde wartete dann im Viertelfinale mit dem an Position eins gesetzten Jan Baumheier (LK 7) vom TC GW Neustadt. Doch der Zweibrücker spielte stark auf und gewann knapp mit 6:4/1:6/12:10. Auch von Luca Weiß (LK 10, Bad Dürkheim) ließ sich Steltmann im Halbfinale nicht aufhalten (6:3/7:5). Im Endspiel stand der A-Klasse-Spieler dann Frederik Weber (LK 9) vom TC Caesarpark Kaiserslautern gegenüber. Diesen bezwang Luca Steltmann überraschend klar mit 6:1 und 6:1. Neben dem Titel konnte Steltmann durch diesen Sieg 600 LK-Punkte verbuchen und sich damit nach oben arbeiten.

Weiß-Blau-Kollege Linus Reister schaffte in der Gruppe drei (LK 14 bis 23) durch Siege über Sven Berberich (Bruchmühlbach) und Luca Del Savio (RW Kaiserslautern) den Sprung ins Halbfinale. Dort musste er sich dem späteren Sieger Erik Beutel (BW Zellertal) beugen.

Die Verbandsliga-Frauen des TC Althornbach Julia Dieter, Elena Süs und Julia Sapich scheiterten bereits in der ersten Runde der Gruppe 1 (LK 1 bis 23). Für Alexandra Kloos und Liza Helfenstein war in der Gruppe zwei (LK 7 bis 15) nach der Gruppenphase Schluss. Für die TCA-Herren Tim Helfenstein in Gruppe 1 (LK 1 bis 23) und Niklas Bouquet in Gruppe 2 (LK 7 bis 15) war das Turnier nach einem Spiel beendet.



(ski)