| 00:00 Uhr

SVN Zweibrücken II gewinnt Verfolgerduell

 Martin Hüther (Mitte, SVN) scheitert an Kleinsteinhausens Torwart Daniel Edinger. Marc Dulisch (FCK) muss nicht eingreifen. Foto: mw
Martin Hüther (Mitte, SVN) scheitert an Kleinsteinhausens Torwart Daniel Edinger. Marc Dulisch (FCK) muss nicht eingreifen. Foto: mw FOTO: mw
A-Klasse. Die zweite Mannschaft des SVN Zweibrücken machte am Sonntag in der C-Klasse West einen großen Schritt Richtung Relegationsplatz zwei. Gegen den direkten Konkurrenten FC Kleinsteinhausen siegte man mit 5:1. Christian Angel

C-Klasse West

SV Palatia Contwig II - SG Hornbach-Rimschweiler II 2:0 (1:0). Die Gastgeber zeigten eine starke Leistung und fuhren einen vollkommen verdienten Sieg ein. Nicolas Sefrin brachte Contwig nach einer halben Stunde in Front. Auch nach dem Seitenwechsel spielten die Hausherren dominant und erarbeiteten sich viele Chancen. Eine davon nutze Sascha Clauer in der 70. Minute zum vorentscheidenden 2:0.

VfB Post Pirmasens - SV Großsteinhausen II 0:3 (0:1). Der VfB trat mit dem letzten Aufgebot an und zeigte eine kämpferisch starke Leistung. Der Tabellenführer ging dennoch in der vierten Minute in Führung. Torschütze war Markus Jentsch. Auch in der Folge erarbeitete sich Großsteinhausen viele Gelegenheiten, es dauerte aber bis zur 49. Minute, ehe Florian Heubeck auf 2:0 erhöhen konnte. Sergey Abt setzte in der 76. Minute den Schlusspunkt auf einen nie gefährdeten Sieg des Spitzenreiters.

VfL Wallhalben II - TSC Zweibrücken II 0:2 (0:1). Trotz einer wenig überzeugenden Leistung schloss die zweite Mannschaft des TSC das Jahr mit einem Sieg ab. Hüsnü Dil sorgte in der 19. Minute für das 1:0, Hassan Butt traf in der 87. Minute zum 2:0 und entschied das Spiel. Zwischen den beiden Toren gab es auf tiefem Geläuf viel Kampf und wenige Torraumszenen.

FC Kleinsteinhausen - SVN Zweibrücken II 1:5 (0:3). Im Verfolgerduell hatte die Zweitvertretung des Regionalligisten das bessere Ende für sich. Mit einem lupenreinen Hattrick sorgte Bruno Gomis bis zur Pause für klare Verhältnisse. Er traf in der sechsten, zwölften und 37. Minute. Nach der Halbzeit kamen die Gastgeber zwar noch einmal heran (52.), aber David Jahdadic machte mit einem Doppelpack in der Schlussphase alles klar. Damit überwintert der SVN auf dem zweiten Tabellenplatz.

TuS/DJK Pirmasens II - TSG Mittelbach 4:1 (1:0). In der ersten Hälfte verlief die Partie ausgeglichen, kurz vor der Pause gingen die Gastgeber durch einen direkt verwandelten Freistoß von Konstantin Quint in Führung. Im direkten Gegenzug gab es dann Strafstoß für Mittelbach, den der Torwart der Gastgeber allerdings parieren konnte. Nach Wiederanpfiff kamen zunächst die Gäste wacher aus der Kabine und Durmus Demirel traf zum Ausgleich (48.). Die Hausherren ließen sich aber nicht beirren und spielten konzentriert weiter. Eduard Dell sorgte mit einem Doppelpack (68./75.) für die Vorentscheidung und Danny Blinn setzte in der 88. Minute den Schlusspunkt.

SC Winterbach II - SV GW Pirmasens ausgefallen. Der Platz in Winterbach war nicht bespielbar.

SG Gersbach/Windsberg - TuS Wattweiler verschoben. Das Spiel wird am 11. März des kommenden Jahres nachgeholt.

FC Oberauerbach II - TuS Winzeln II verschoben. Diese Partie wird ebenfalls am 11. März 2015 nachgeholt.

FC Knopp - SV Großsteinhausen 1:4 (1:0). "Die Großsteinhauser haben einfach ihre Chancen besser genutzt", kommentierte der Spielleiter des FC Knopp, Steffen Mayer, die Partie. Denn Romario Monteirinho hatte Mitte der zweiten Halbzeit die Möglichkeit, Knopp ein zweites Mal in Führung zu bringen. Doch stattdessen gelang Peter Tretter (80.) die Führung für den SV Großsteinhausen , der zu dem Zeitpunkt nach Gelb-Rot in Unterzahl war. Danach warfen die Gastgeber alles nach vorne. Dabei wurden sie ausgekontert und Philipp Estes (88.) sowie Sebastian Meil (90.) bauten die Führung aus. Das Spiel war ausgeglichen. Monteirinho (20.) brachte Knopp in Führung. Tretter (50.) gelang der Ausgleich.

SG Battweiler-Reifenberg II - TuS Maßweiler 0:3 (0:1). Maßweiler war spielerisch überlegen Battweiler-Reifenberg konnte auch nicht mit kämpferischen Mitteln die Überlegenheit ausgleichen. Die Gäste waren einfach zweikampfstärker. So kam die SG Battweiler-Reifenberg II während der gesamten Spielzeit nur zu zwei gefährlichen Angriffen. Maßweiler erarbeitete sich dagegen zahlreiche gute Gelegenheiten. Benjamin Walsch (40., Strafstoß) und Niklas Huber (81./84.) trafen zum Sieg.