| 00:00 Uhr

SVN verpflichtet Rufat Dadashov, Herceg nun auch sportlicher Leiter

Zweibrücken. Der SVN Zweibrücken rüstet auf. Dem Fußball-Regionalligisten ist es gelungen, Rufat Dadashov zu verpflichten. red/ski

Der 22-jährige Angreifer kommt von der U23 des 1. FC Kaiserslautern an die Hofenfelsstraße. Der 1,89 Meter große gebürtige Aserbaidschane hat für die Reserve der Roten Teufel in der vergangenen Saison fünf Treffer erzielt, teilt der SVN mit. Nationaltrainer Berti Vogts berief Dadashov 2013 erstmals in die A-Nationalmannschaft seines Heimatlandes, für das er in neun A-Länderspielen vier Tore erzielte. Bei Dadashov handelt es sich um den Spieler, den der zurückgetretene Teamchef Heiner Semar als einen der Gründe für seine Amtsniederlegung nannte (wir berichteten). Wie Trainer Adis Herceg auf Nachfrage erklärte, habe es von seiner Seite aus keine Unstimmigkeiten gegeben. "Ich hatte mit dem Spieler gesprochen, alles ist normal gelaufen."

Der SVN-Cheftrainer hat nun auch die Funktion des sportlichen Leiters übernommen. "Vorübergehend, weil wir derzeit sonst ja niemanden haben", erklärt der 35-Jährige. Herceg kümmere sich somit auch um die Spielerverpflichtungen. "Bei dem ersten Gespräch bin ich sowieso immer dabei, nun kläre ich im zweiten Gespräch mit den Spielern auch noch das finanzielle ab." Auf der Suche nach einem neuen Teammanager oder sportlichen Leiter sei der SVN nun aber nicht. "Wenn einer nachrückt und auf uns zukommt okay, aber wir hoffen, dass die Nummer eins in Zweibrücken wieder zu uns zurückkehrt", betont Adis Herceg.

Weitere Testspiele und gegebenenfalls weitere personelle Änderungen werden in den kommenden Tagen bekannt gegeben, teilt SVN-Pressesprecher Maurice Wunn mit.