| 00:00 Uhr

SVN: Ausgemusterter Backmann wechselt nach Neunkirchen

Zweibrücken. Da waren's nur noch drei. Torhüter Thorsten Hodel, Abwehrspieler Daniel Meisenheimer und Christian Telch (Mittelfeld) sind die einzigen Spieler, die aus dem ursprünglichen Regionalliga-Kader des SVN Zweibrücken übriggeblieben sind. Werner Kipper

Denn am Dienstag ist der Vertrag mit dem bisherigen Abwehrchef Andreas Backmann aufgelöst worden. Doch der 37-Jährige Abwehrchef hat postwendend am Mittwochabend beim Oberligisten Borussia Neunkirchen unterschrieben, der vom ehemaligen Co-Trainer des SVN, Daniel Paulus, trainiert wird. "Backmann wird mein Co-Trainer", erklärte Paulus.

Anschlussverträge haben bei den Zweibrückern Timo Helfrich und Heraldo Jorrin erhalten, die in der Winterpause gekommen waren. Als Neuzugänge bei den Zweibrückern stehen bereits Jannik Sommer von Eintracht Frankfurt II, Simon Maurer (SC Idar-Oberstein) und Florian Nellec (FK Pirmasens), Yannick Bach vom Ligakonkurrenten FCK II und Lukas Ehlert (FSV Frankfurt) fest. Den Kader komplettiert der neue Torwarttrainer Enver Marina, der hinter Hodel als zweiter Torhüter fungieren soll. Gleichzeitig soll aber noch ein junger Torhüter verpflichtet werden, und auch der Rimschweiler Sayfedine El Khadem hat gute Karten, einen neuen Vertrag zu erhalten. Ursprünglich hatte der SVN einen Kader von rund 20 Feldspielern geplant, sodass der neue Trainer Adis Herceg in den kommenden Wochen noch sechs bis sieben Spieler verpflichten muss, um ein kontinuierliches Vorbereitungstraining durchführen zu können. Gleichzeitig hofft der ehemalige Teammanager Heiner Semar im "berühmten August" noch auf ein oder zwei Schnäppchen.

Noch nicht in trockenen Tüchern ist der Vertrag mit dem neuen Trikotsponsor. Der SVN-Vorsitzende Richard Denger hofft, den Werbepartner in der kommenden Woche präsentieren zu können.