| 23:43 Uhr

Saisonabschluss
SVK peilt zum Saisonabschluss zwei Heimsiege an

Mit zwei Heimspielen beenden die Verbandsliga-Volleyballer des SVK Blieskastel-Zweibrücken, hier Andre Noll (re.), die Saison.
Mit zwei Heimspielen beenden die Verbandsliga-Volleyballer des SVK Blieskastel-Zweibrücken, hier Andre Noll (re.), die Saison. FOTO: Wittenmeier / MArtin Wittenmeier
Zweibrücken. Verbandsliga-Volleyballer empfangen am Samstag den TV Klarenthal und den TV Göttelborn. Von Svenja Hofer

Grundsätzlich können die Volleyballer des SVK Blieskastel-Zweibrücken ganz entspannt in den letzten Spieltag gehen. Denn der Verbandsligist hat Platz fünf sicher, weder nach oben noch nach unten kann etwas passieren. Dennoch will Spielertrainer Alexander Hoffmann in den beiden verbleibenden Heimspielen am Samstagabend gegen den Tabellensiebten TV Klarenthal sowie den sechstplatzieren TV Göttelborn noch das Optimum herausholen. „Wir wollen die Saison mit zwei Siegen beenden“, gibt er die Marschroute vor.

Dabei kann Hoffmann auch wieder auf mehr Spieler zurückgreifen als zuletzt gegen Saarwellingen. Dort musste der SVK mit dem Minimalaufgebot von sechs Mann auflaufen. Der kleine Kader machte den Zweibrückern ohnehin wieder über die gesamte Runde zu schaffen. Immerhin musste die Hoffmann-Truppe anders als in den vergangenen Jahren in dieser Saison nicht bis zum Schluss um den Klassenverbleib bangen. Aber das war auch nicht das Ziel. Der Spielertrainer hatte vor der Runde gehofft, weiter oben mitzuspielen, und den einen oder andere Favoriten zu ärgern. Das ist den Zweibrückern gelungen. Um ganz vorne mit den Spitzenmannschaften wie Oberligaabsteiger Saarwellingen I oder Wiesbach mitzumischen, hat es allerdings noch nicht gereicht. Dafür sei die Mannschaft mit dem kleinen Kader nicht variabel genug gewesen. Nur selten ist es den Zweibrückern gelungen, in kompletter Mannschaftsstärke zu trainieren. „Wenn dir immer wieder Leute fehlen, ist es schwierig, neue Dinge einzustudieren“, erklärte Hoffmann.

Doch nach der guten Vorrunde ist es seiner Mannschaft immerhin gelungen, Platz fünf zu halten und nicht in die Nähe der Abstiegszone zu geraten. Um die ordentliche Runde gut zu Ende zu bringen, sollen nun am Samstagabend in der heimischen Sporthalle des Hofenfels-Gymnasiums noch zwei Siege folgen. Los geht’s am Samstag um 19 Uhr mit der Partie gegen den TV Klarenthal. Abschließend stehen die Zweibrücker noch dem TV Göttelborn gegenüber. Beide Begegnungen hatte der SVK in der Hinrunde (3:2 und 3:0) für sich entschieden.



Der SVK Blieskastel-Zweibrücken würde sich für die kommende Saison in der Volleyball-Verbandsliga Saar über Verstärkung auf allen Positionen freuen. Weitere Informationen zu dem Volleyball-Verbandsligisten gibt es online auf der Homepage www.svk-zw.de.