| 22:12 Uhr

SVE unterliegt Waldhof Mannheim – Homburg gegen Trier abgesagt

Elversberg/Homburg. Im Spitzenspiel am Freitagabend musste sich Regionalliga-Tabellenführer SV Elversberg mit 1:2 (0:0) Verfolger Waldhof Mannheim geschlagen geben. 3700 Zuschauer sahen in der ersten Halbzeit ein ausgeglichenes Spiel. SVE-Stürmer Markus Oesterhelweg (62.) hatte mit einem Pfostenschuss Pech. Drei Minuten später machte er es mit einem Freistoßtor aus 17 Metern besser. Doch die Führung der SVE hielt nur vier Minuten. Überraschend glich Benedikt Köep (67.) zum 1:1 aus. In der 82. Minute ging Waldhof Mannheim durch Lukas Kohler sogar mit 2:1 in Führung. Waldhofs Torwart Markus Scholz (88.) rettete bei einem Kopfball von Mario Kehl-Gomez den etwas schmeichelhaften Sieg des neuen Tabellenzweiten aus Mannheim. Michèle Hartmann

Im Spitzenspiel am Freitagabend musste sich Regionalliga-Tabellenführer SV Elversberg mit 1:2 (0:0) Verfolger Waldhof Mannheim geschlagen geben. 3700 Zuschauer sahen in der ersten Halbzeit ein ausgeglichenes Spiel. SVE-Stürmer Markus Oesterhelweg (62.) hatte mit einem Pfostenschuss Pech. Drei Minuten später machte er es mit einem Freistoßtor aus 17 Metern besser. Doch die Führung der SVE hielt nur vier Minuten. Überraschend glich Benedikt Köep (67.) zum 1:1 aus. In der 82. Minute ging Waldhof Mannheim durch Lukas Kohler sogar mit 2:1 in Führung. Waldhofs Torwart Markus Scholz (88.) rettete bei einem Kopfball von Mario Kehl-Gomez den etwas schmeichelhaften Sieg des neuen Tabellenzweiten aus Mannheim.

Das für Samstag angesetzte Südwest-Derby zwischen dem FC Homburg und Eintracht Trier ist wegen Unbespielbarkeit des Platzes abgesagt worden. Diese Entscheidung fiel nach einer Platzbegehung am Freitagvormittag durch die Homburger Stadtverwaltung. "Durch die Witterung der letzten Tage ist der Platz zu tief und matschig geworden", sagte FCH-Geschäftsführer Rafael Kowollik. Für den Tabellenachten kam diese Absage allerdings nicht ganz ungelegen. Trainer Jens Kiefer hätte auf eine ganze Reihe von Stammspielern verzichten müssen. Neben Stürmer Thierry Steimetz, der wegen einer Wunde im Oberschenkel bis Jahresende ausfällt, und dem am Meniskus operierten Innenverteidiger Nils Fischer, wären mit Außenverteidiger Christian Lensch (muskuläre Probleme) und Jure Colak (Adduktoren) zwei weitere Abwehrmänner ausgefallen. Zudem hätte Jaron Schäfer wegen seiner fünften Gelben Karte gefehlt. Ein Nachholtermin steht noch nicht fest. Die Partie soll aber nach Möglichkeit noch in diesem Jahr angesetzt werden. Möglicherweise am Samstag, 17. Dezember. Bereits gekaufte Tickets behalten ihre Gültigkeit.