| 23:04 Uhr

Fußball-Bezirksliga Homburg
SV Niederbexbach wird von Schlusslicht Blieskastel gefordert

Für die SG Rubenheim, hier Kopfballduell-Sieger Benjamin Schöndorf (re.) gegen Medelsheims Tim Lambert, steht ein Kellerduell an.
Für die SG Rubenheim, hier Kopfballduell-Sieger Benjamin Schöndorf (re.) gegen Medelsheims Tim Lambert, steht ein Kellerduell an. FOTO: Wolfgang Degott
Bezirksliga Homburg: Mit dem 2:1-Sieg gegen den SV Rohrbach II hat sich der SV Niederbexbach unter der Woche Selbstvertrauen zurückgeholt. Auch am Sonntag, 15 Uhr, in Altstadt gegen Schlusslicht SC Blieskastel-Lautzkirchen II weitere drei Punkte folgen. Trotz guter Leistungen über weite Strecken der Begegnung hatte der SVN zuvor im Sonntagsspiel gegen Ballweiler mit 1:4 das Nachsehen. Von Wolfgang Degott

Bezirksliga Homburg: Mit dem 2:1-Sieg gegen den SV Rohrbach II hat sich der SV Niederbexbach unter der Woche Selbstvertrauen zurückgeholt. Auch am Sonntag, 15 Uhr, in Altstadt gegen Schlusslicht SC Blieskastel-Lautzkirchen II weitere drei Punkte folgen. Trotz guter Leistungen über weite Strecken der Begegnung hatte der SVN zuvor im Sonntagsspiel gegen Ballweiler mit 1:4 das Nachsehen.

Trainer Andreas Klein spricht vor dem kommenden Aufeinandertreffen von einem „gefährlichen Spiel“. Blieskastel muss, um den Abstieg abzuwehren, mit ihrem Trainer Frank Oberinger unbedingt weiter punkten. Und die Klasse sei so ausgeglichen, dass jeder jeden schlagen könne. Zudem fehlen dem SVN mit Dominik Recktenwald, Daniel Collissy und Mark Bambach drei wichtige Spieler. Nach einer durchwachsenen Vorbereitung, keiner Veränderung im Kader, soll das Saisonziel, ein Platz unter den ersten Fünf, auf jeden Fall erreicht werden. Dies auch trotz des „Nomadenlebens“ aufgrund des neuen Rasenplatz-Baus. Niederbexbach muss sowohl im Training als auch bei den Spielen auf benachbarte Plätze wie Kohlhof und Altstadt ausweichen.

Klein wird im kommenden Jahr nicht mehr Trainer in Niederbexbach sein und seinen Platz für Dirk Lang, derzeit beim Ligakonkurrenten FSG Parr-Altheim, frei machen. „Ich habe mich mit dem SC Ludwigsthal geeinigt“, teilt der 49-Jährige mit, der seit 2015 Niederbexbach trainiert.



Für die SG Rubenheim geht es im Kellerduell in Ommersheim am Sonntag um ganz wichtige Zähler.