| 23:04 Uhr

Kreisliga A Bliestal
SV Kirrberg II will Platz drei festigen

Ausrutscher wie hier gegen den Tabellendritten SV Kirrberg II (in Rot) darf sich der Drittletzte ASV Kleinotteiler II keine mehr erlauben.
Ausrutscher wie hier gegen den Tabellendritten SV Kirrberg II (in Rot) darf sich der Drittletzte ASV Kleinotteiler II keine mehr erlauben. FOTO: Markus HAgen
Fußball-Kreisliga A: Am Sonntag geht’s zum Ligavierten TuS Wiebelskirchen II.

Kreisliga A Bliestal: Zum Duell zweier Aufstiegsaspiranten kommt es am Sonntag auf dem Kirkeler Naturrasen. Die Gastgeber empfangen Spitzenreiter SC Ludwigsthal. Anstoß ist um 15 Uhr. Trainer Patrick Severin spricht von einem Spiel, bei dem die Tagesform entscheiden wird. In der Vorrunde hat Kirkel dem SCL die bisher einzige Heimniederlage beigefügt. Doch plagen den 53-Jährigen, der auch schon für die kommende Saison verlängert hat, Personalsorgen. So werden Severin weiterhin Salvatore Radio, der erst am Tag zuvor von einem langen Auslandsaufenthalt zurückkehrt, sowie Florian Felden (Fußverletzung) und Julian Günther (Rückenprobleme) fehlen. Der Kontrahent lebt von den Toren seines Goalgetters Kevin Potrino, der während der Saison schon 46 Mal getroffen hat. Mit einem Sieg des Tabellendritten aus Kirkel wäre die Meisterfrage wieder offen.

Kreisliga A Höchberg: Zurücklehnen und eine kleine Pause einlegen können die Spieler des Spitzenreiters der Kreisliga A Höchberg. Der FSV Jägersburg III hat an diesem Wochenende spielfrei. Der Ligadritte SV Kirrberg II hat dagegen eine schwere Aufgabe vor sich, wenn er am Sonntag beim Vierten TuS Wiebelskirchen II antritt. Kirrberg hat zwar schon fünf Zähler mehr auf dem Konto, als die Wiebelskircher, aber bei einer Niederlage wäre der TuS fast wieder auf Augenhöhe. Stress gibt es für die zweite Mannschaft der ASV Kleinottweiler II. Am Donnerstag verlor das Team in einem Nachholspiel auf eigenem Platz gegen den SV Hellas Bildstock II mit 0:2. Schon am Sonntag muss der ASV wieder ran: Diesmal gilt es, gegen die SG Niedergailbach II unbedingt mal wieder zu punkten, nachdem der ASV Kleinottweiler II bisher in dieser Saison erst sieben Zähler sammeln konnte.

Kreisliga A Saarpfalz: In der Kreisliga A Saarpfalz kämpfen der SSV Wellesweiler und der SV Alschbach um die Meisterschaft. Beide Teams liegen nur zwei Punkte getrennt auf Platz eins und zwei. Am Sonntag empfängt der SSV die Alschbacher. Fällt mit einem Sieg für Wellesweiler bezüglich der Meisterschaft schon eine kleine Vorentscheidung oder kann der Dritte aus Oberwürzbach noch ein Wort um die Meisterschaft mitsprechen?



Zurzeit fünf Punkte hinter Wellesweiler liegt der SV Oberwürzbach. Bei einem Unentschieden im Spitzenspiel, vorausgesetzt der SVO sichert den Pflichtsieg beim TuS Wörschweiler, könnte das Team nochmal oben rankommen.