| 22:55 Uhr

Nachholspiele
SV Kirkel bleibt auf Tuchfühlung

Kreisliga A Bliestal: Die DJK Bexbach kann bei der 2:5-Pleite nur in der ersten Hälfte mithalten. Schlusslicht Lappentascherhof muss sich knapp geschlagen geben.

SV Kirkel – SV Heckendalheim 6:2 (1:2) Erst nach Wiederbeginn wurden die Burgstädter ihrer Favoritenrolle gerecht. Vor der Pause hatte Gästetrainer Marius Trompeter mit einem Doppelpack seine Mannschaft früh in Führung gebracht (6./11.). Manuel Pink sorgte nach einer halben Stunde für den Anschlusstreffer. Mit viel Elan kam Kirkel dann aus der Pause. Daniel Leibrock drehte binnen weniger Minuten das Resultat (46./48.). Wenig später erhöhte Matthias Spuhler (50.). Julian Günther (70.) und abermals Spuhler (75.) schraubten das Ergebnis in die Höhe. Gästespieler Patrick Nischwitz sah zwischenzeitlich die Gelb-Rote Karte (55.).

TuS Lappentascherhof – DJK Bexbach 6:3 (3:2) Die Gäste gingen im ersten Durchgang zwar durch Nils Welter (10.) und Marc Rohde (20.) jeweils in Führung, aber Matthias Schank (15./31.) und Alexander Schanz (40.) besorgten die Pausenführung für die Homburger Vorstädter. Mit drei Treffern stellte TuS-Spielertrainer Murat Kara nach dem Seitenwechsel den Heimerfolg sicher (50./69./76.). Yannick Omlor hatte zwischenzeitlich den Anschluss hergestellt (60.).

DJK St. Ingbert – Palatia Limbach II 0:2 (0:0) Der Tabellenzweite musste sich lange Zeit gedulden, ehe Joshua Dooley die Reserve des Verbandsligisten erlöste (70.). Nur fünf Minuten später sorgte Yll Hamza für die Entscheidung.



SV Höchen – SV Bexbach 2:1 (1:0) Pascal Niklos markierte den einzigen Treffer im ersten Spielabschnitt (13.). Christoph Schmidt glich in der Schlussphase zunächst aus (82.). Wenig später aber war Niklos mit seinem zweiten und nun spielentscheidenden Treffer zur Stelle (86.).

DJK Münchwies – SV Bruchhof/Sanddorf 4:0 (3:0) Münchwies hatte sich bis zur Pause durch Tore von Timo Hoge (12.) und Thorsten Gehrmann (35./41.) einen komfortablen Vorsprung herausgeschossen. Nachdem der Bruchhofer Angreifer Stefan Rothe die Rote Karte gesehen hatten (78.), stellte Andreas Adam den Endstand her (80.).

Calcio Neunkirchen – SC Ludwigsthal 0:1 (0:1) Für die sonst so offensivstarken Gäste musste diesmal ein Eigentor der Calcio-Elf herhalten (25.) Der Treffer reichte am Ende für den knappen Auswärtserfolg des Klassenprimus.

SV Kohlhof – FV Neunkirchen 0:7 Für die überlegenen Gäste trugen sich Marc Eich, Gaetano Imbrosiano (jeweils 2), Mirko Schröder, Thorsten Jung und Daued Kaedi in die Torschützenliste ein.

SV Furpach II – VfR Frankenholz 7:0 (3:0) Bereits unter der Woche kam die Furpacher Resverve durch Tore von Yannik Spies (13./27.), Andreas Denig (25./67.), Christian Jung (57.), Sebastian Schmitt (66.) sowie Felix Simon (90.) zu einem deutlichen Heimsieg.