| 23:35 Uhr

Zu viele Verletzte
SV Herschberg meldet zweite Mannschaft vom Spielbetrieb ab

Herschberg. „Wir haben über ein Dutzend verletzte Spieler“, begründet der Vorsitzende des SV Herschberg, Uli Salzmann, die Abmeldung der zweiten Mannschaft aus der Punktrunde der B-Klasse West. Die Mannschaft hat in dieser Saison schon zwei Partien wegen Spielermangels abgesagt. Laut Salzmann wird die erste Mannschaft die Saison in der Verbandsliga dagegen zu Ende spielen. „Mit Herschberg II steht der erste Absteiger in der B-Klasse West bereits fest“, erklärt der Klassenleiter Rainer Ehrgott nach der Abmeldung. Von Fritz Schäfer

„Wir haben über ein Dutzend verletzte Spieler“, begründet der Vorsitzende des SV Herschberg, Uli Salzmann, die Abmeldung der zweiten Mannschaft aus der Punktrunde der B-Klasse West. Die Mannschaft hat in dieser Saison schon zwei Partien wegen Spielermangels abgesagt. Laut Salzmann wird die erste Mannschaft die Saison in der Verbandsliga dagegen zu Ende spielen. „Mit Herschberg II steht der erste Absteiger in der B-Klasse West bereits fest“, erklärt der Klassenleiter Rainer Ehrgott nach der Abmeldung.

In der ersten Nachholpartie diese Woche gewann  SSV Höheinöd gegen SV Martinshöhe 5:3 (2:0). Die Gastgeber waren engagierter in den Zweikämpfen und verdienten sich den Sieg. Andreas Schneider (2) und Björn Hausmann schafften zwar drei Mal den Anschluss. Doch nach Fehlern in der Gästedefensive bauten die Höheinöder die Führung immer wieder auf zwei Tore aus.