| 22:12 Uhr

SV Großsteinhausen vor wegweisenden Spielen

 Gut dagegengehalten haben die Contwiger, wie hier Maximilian Blum (re.) gegen Hermersbergs Lukas Eisenhuth zuletzt. Foto: Wille
Gut dagegengehalten haben die Contwiger, wie hier Maximilian Blum (re.) gegen Hermersbergs Lukas Eisenhuth zuletzt. Foto: Wille FOTO: Wille
A-Klasse Süd. Noch liegt in der Fußball-A-Klasse alles eng beieinander. So hofft der SV Großsteinhausen mit Erfolgen in den richtungsweisen Spielen schnell nach oben zu kommen. So wie es dem SV Contwig in den vergangenen Partien hinaus aus dem Tabellenkeller gelungen ist. Fritz Schäfer

"Das sind wegweisende Spiele für uns", schaut der Trainer des SV Großsteinhausen, Michael Bär, auf die anstehenden Aufgaben am Sonntag, 15.15 Uhr, bei der SG Waldfischbach und am Freitag, 23. September, gegen Palatia Contwig. Je nach Ausgang könne sich die Mannschaft nach vorne entwickeln. Oder es geht nach hinten. In der A-Klasse lägen die Mannschaften sehr eng zusammen. "Da geht das ganz schnell", betont Bär.

Deshalb möchte der SVG-Trainer am Sonntag einen Punkt aus Waldfischbach mitbringen. "Das wäre schon ein Erfolg." Die Waldfischbacher gehören mit 15 Punkten zum Verfolgerfeld des Tabellenführers Weselberg. Der Großsteinhauser Trainer schätzt den Gegner auch hoch ein. Um gegen Waldfischbach zu bestehen, müsse der Defensivverbund der Großsteinhauser stabil stehen. In dem Bereich taten sich in den bisherigen Partien Schwächen auf. Das hänge aber auch mit den verletzungsbedingten Ausfällen zusammen, erklärt Bär.

Der SV Palatia Contwig ist mit zuletzt drei Siegen vom Tabellenende ins Mittelfeld geklettert. An diesem Samstag, 18 Uhr, spielt die Elf von Trainer Bernd Utzinger beim Tabellenfünften FC Fischbach.



Der SV Ixheim gastiert am Sonntag, 15.15 Uhr, beim Tabellenführer Weselberg, die nach sieben Spielen noch keinen Punkt abgegeben haben. Für den SV Ixheim, dem weiter verletzte Spieler fehlen, wird es schwer, einen Punkt zu entführen. Die Spielvereinigung Battweiler-Reifenberg hat die Chance mit einem Sieg am Sonntag, 15 Uhr, gegen das Schlusslicht Hochstellerhof weiter nach vorne im Mittelfeld zu kommen.