| 20:35 Uhr

Fußball A-Klasse PS/ZW
SV Contwig macht es unnötig spannend

Maximilian Decker (li, SVG) - Tim Tropper (mi, Pal) - Maurice Förch (re, SVG).
Maximilian Decker (li, SVG) - Tim Tropper (mi, Pal) - Maurice Förch (re, SVG). FOTO: Marco Wille / Marco Wille; www.marcowille.de
A-Klasse Süd: Der SV Ixheim trotzt beim 3:1-Sieg dem Gegner und der Kälte. Einen Rückschlag gab es für die SG Knopp-Wiesbach. Von Fritz Schäfer

SV Palatia Contwig - SV Großsteinhausen 2:1 (0:0) Sekunden vor dem Abpfiff hielten die Contwiger Anhänger noch Mal den Atem an. Doch ein Kopfball der Gäste landete an der Latte. So rächten sich die vorher gegeben Chancen nicht. Deshalb meinte Contwigs Trainer Maximilian Blum: „Das haben wir unnötig spannend gemacht.“ Großsteinhausen kam besser in die Begegnung und hatte in der ersten Viertelstunde mehr von der Partie. Erst danach fanden die Gastgeber ins Spiel.

„Wir haben dann ruhiger gespielt und mehr Ballbesitz“, kommentierte Blum die erste Halbzeit. Nach der Pause häuften sich dann auch die Möglichkeiten. Mesout Moutous und Marcel Hoffmann verpassten noch die Führung, die nach einer Stunde gelang. Nach abgeblockten Schüssen von Tim Tropper und Philipp Koch traf Philipp Götzinger im dritten Versuch. Contwig machte weiter Druck und spielte weitere Chancen heraus. In der 87. Minute erhöhte Yannik Utzinger. Doch nach dem Anschlusstreffer von Peter Tretter in der 90. Minute wurde es dann noch einmal spannend.

SV Ixheim - SV Obersimten 3:1 (2:0) Den Ehrentreffer durch Sebastian Zaschke konnten die Ixheimer gelassen hinnehmen. Denn Sekunden später pfiff der Schiedsrichter die Partie ab. Ixheim hatte in der ersten Halbzeit mehr vom Spiel. Julius Michel (10.) und Heiko Helmchen sorgten für die verdiente Pausenführung. Nach dem Wechsel drängten die Gäste auf den Anschluss. Ixheim wartete auf Konter. In der 70. Minute war es soweit. Franzo Giunta wurde auf außen ausgespielt. Seinen Querpass vollendete Helmchen zum 3:0. Davor hatte Ixheims Torhüter Steffen Hunsicker zwei-, drei Mal den Anschluss verhindert. In der 85. Minute traf der Gästespieler Timo Helfrich noch die Latte. An der Latte scheiterte eine Minute später auch der Einheimische Felix Mayer.



FC Fehrbach - SV Bottenbach 6:0 (4:0) Fehrbach war den Gästen deutlich überlegen. Bottenbach kam in der gesamten Spielzeit zu keinem gefährlichen Angriff. Bereits nach 12 Minute sorgte Marcel Wagner für die Führung. Claudio Malvaso erhöhte nach einer halben Stunde. Und noch vor der Pause machten Wagner und Sebastian Nau alles klar. Nach dem Wechsel schalteten die Gastgeber einen Gang zurück, ohne die Kontrolle abzugeben. Wagner mit seinen Toren Nummer drei und vier machte das halbe Dutzend voll.

SG Knopp-Wiesbach - SV Hermersberg II 1:2 (0:1) Die SG Knopp-Wiesbach wollte sich nicht mit einem Punkt zufrieden geben und warf alles nach vorne. Doch alle Chancen wurden ausgelassen. Unter anderem wehrte Gästetorhüter Julian Welle in der 85. Minute einen Strafstoß ab. Dabei wurden die Gastgeber in der 90. Minuten ausgekontert. Silas Brödel traf zum Sieg. Er hatte in der 30. Minute die Gästeführung erzielt. Beim Spiel auf ein Tor nutzte nur Benjamin Mayer (75.) eine der vielen Chancen der Heimelf.

Der Contwiger Sven Höh scheitert in dieser Szene mit seinem Schussversuch. Nikolaus Sefrin (li.) und der Großsteinhauser Kevin Leiner haben sich geegnseitig aus dem Spiel genommen, liegen geschlagen auf dem Boden.
Der Contwiger Sven Höh scheitert in dieser Szene mit seinem Schussversuch. Nikolaus Sefrin (li.) und der Großsteinhauser Kevin Leiner haben sich geegnseitig aus dem Spiel genommen, liegen geschlagen auf dem Boden. FOTO: Marco Wille / Marco Wille; www.marcowille.de