| 20:14 Uhr

Nachholspiele
SV Contwig ist wieder in der Spur

Fußball-Nachholspiele: A-Ligist gewinnt 4:0 gegen Leimen. VBZ II leistet Schützenhilfe für den B-Klasse-Spitzenreiter TSC Zweibrücken II. Von Fritz Schäfer

A-Klasse Süd

SV Contwig – TuS Leimen 4:0 (2:0) Ronnie Gütermann hatte nach drei Minuten die erste Chance, Leimen in Führung zu bringen. Doch danach hatten die Contwiger mehr vom Spiel. Wobei sich die Gastgeber zunächst im Spielaufbau noch zu viele Fehler leisteten. In der 34. Minute nutzte Tim Tropper die zweite Möglichkeit zur Führung. Kurz vor der Pause legte Mesout Moutous nach. Dazu traf Yannik Utzinger bei einem Freistoß die Unterkante der Latte. Moutous (51.) und Utzinger (77.) trafen zum insgesamt souveränen Sieg.

SG Waldfischbach – SG Knopp-Wiesbach 0:1 (0:1) Knopp-Wiesbach war in dem Spitzenspiel in der ersten Hälfte die bessere Mannschaft und ging durch Valter Almeida (26.) dementsprechend verdient in Führung. Nach der Pause hatte Waldfischbach mehr vom Spiel und Chancen zum Ausgleich. Aber die Gäste kamen bei Kontern zu guten Möglichkeiten. In Tore umwandeln konnte die Chancen in Hälfte keiner mehr.



SG Battweiler-Reifenberg – FC Fehrbach 3:0 (0:0) Battweiler-Reifenberg fand in der ersten Halbzeit kein Mittel, die gute stehende Fehrbacher Defensive auszuspielen. Nach der Pause steigerten sich die Gastgeber. Es entwickelte sich ein Spiel auf ein Tor. Tore: Jan Groh (64.), Joshua Jost (79.) und Steven Veith (81.).

SV Großsteinhausen – TuS Maßweiler 2:3 (1:1) „Wir sind im Angriff einfach zu harmlos“, kommentierte der Großsteinhauser Ralf Lacroix die Vorstellung. Die Mannschaft habe in der von Kampf geprägten Partie den Willen gezeigt. „Aber wir werden nicht torgefährlich.“ Bezeichnenderweise brachte Sebastian Baque (20.) die Heimelf mit einem Freistoß in Führung, die durch ein Eigentor (35.) verloren ging. Nach der Pause gelang Christoph Horder (72.) die Gästeführung, die Kevin Leiner (78.) ausglich. Sebastian Scherer (87.) gelang der Siegtreffer.

SV Obersimten – FK Petersberg 1:3 (0:1) Obersimten bestimmte zwar das Spiel. Aber Petersberg konterte geschickt. Nicolai Blauth (8.), Timo Müller (59.) und Steffen Zäuner (80.) trafen für Petersberg. Cengiz Kirisoglu (70.) schaffte dazwischen den Anschluss.

TuS Winzeln – FK Clausen 0:0 In der ersten Hälfte war Clausen die überlegene Mannschaft. Nach der Pause wurde es eine offene Partie, mit Siegchancen für beide Teams.

B-Klasse West

SV Hornbach – TV Althornbach 1:5 (1:2) „Bis zum fragwürdigen Elfmeter hatten wir noch eine Chance“, sagte Hornbachs Spielleiter Wolfgang Wendel. Das 3:1 durch Dominik Stegner (76.) sei dann der „Knackpunkt“ des Spiels gewesen. Althornbach ist besser ins Spiel gekommen und hatte schon eine gute Möglichkeit, ehe Jonas Schneider (15.) die Führung erzielte. Kurz später glich Jan Neufang nach einem gelungen Spielzug aus. Schneider (36.) sorgte für die erneute Gästeführung. Nach dem 3:1 legten Marius Müller und Marc-Andre Stegner nach.

VB Zweibrücken II – SG Thaleischweiler 1:0 (1:0) „Das war ein richtig gutes Spiel“, freute sich der Trainer der VBZ, Alexander Theimer, über die Leistung beider Mannschaft. Dabei habe Thaleischweiler gut im Mittelfeld mitgespielt. „Aber zu Torchancen sind sie nicht gekommen.“ Die VBZ trugen gute Angriffe bis vors Tor vor. Sebastian Meil (43.) erzielte das Tor des Tages. Bemerkenswert: In der zehnten Minute kam Steven Hörner im Thaleischweiler Strafraum zu Fall. Der Schiedsrichter zeigte auf den Elfmeterpunkt. Doch der VBZ-Angreifer sagte dem Unparteiischen, dass er ausgerutscht sei. Der Schiri nahm seine Entscheidung zurück.

PSV Pirmasens – SVN Zweibrücken 4:2 (3:1) Der PSV kam besser ins Spiel und war überlegen. Zahir Bekerida (16.) und Steven Palm (25.) sorgten für die Führung. Steven Shehata (30.) gelang der Anschluss. Christian Gessner (35./55.) baute mit einem Doppelpack die Führung aus. Ein Eigentor (89.) führte zum Endstand.

SSV Höheinöd – VfL Wallhalben 3:1 (1:0) Höheinod war die gesamte Zeit überlegen. Marcel Leidecker (20./75.) und Marius Metzger (64.) sorgten für die deutliche Führung, ehe Marco Lang (84., Strafstoß) den Entstand erzielte.

Hornbachs Robert Radtke (Mitte) nimmt den Ball artistisch mit der Brust an. An der 1:5-Pleite gegen Althornbach konnte aber auch dieses Kunststück nichts ändern.
Hornbachs Robert Radtke (Mitte) nimmt den Ball artistisch mit der Brust an. An der 1:5-Pleite gegen Althornbach konnte aber auch dieses Kunststück nichts ändern. FOTO: Martin Wittenmeier