| 22:20 Uhr

Handball-Oberliga
SV 64 Zweibrücken: Männer und Frauen an der Tabellenspitze

Zweibrücken. Die Männer vom SV 64 Zweibrücken können in der Handball-Oberliga offenbar nicht verlieren. Im Heimspiel am Samstag gegen die HSG Worms gewann die Mannschaft von Trainer Stefan Bullacher auch ihr 14. Saisonspiel mit 33:24 (17:9).

Die 64er zogen vom Anwurf weg auf 3:0 davon. Als Philipp Hammann die Führung kurz vor der Pause auf acht Tore in die Höhe schraubte, spekulierten die 350 Zuschauer in der Ignaz-Roth-Halle wohl nur noch über die Höhe des Sieges. SV-Nachwuchsspieler Felix Dettinger sorgte kurz nach dem Seitenwechsel für die erste zweistellige Führung der Partie (20:10/34.). Danach fand Worms ein wenig besser in die Partie und konnte die Niederlage zumindest in Grenzen halten. Bester SV-Torschütze war Marc-Robin Eisel mit neun Treffern.

Die Frauen des SV 64 haben zwei Stunden nach den Herren ein Schützenfest gegen die TSG Friesenheim mit 40:33 (24:20) für sich entschieden und bleiben in der Oberliga zu Hause weiter ungeschlagen. Alleine 13 Treffer steuerte Lucie Krein zu dem Sieg bei. Die Anfangsphase verlief ausgeglichen (8:8/10.), doch dann zogen die SV-Frauen auf sechs Tore davon (18:12/22.). Friesenheim kam bis zur Pause wieder heran. Doch nach dem Seitenwechsel bauten die 64erinnen ihre Führung binnen 13 Minuten von drei auf acht Tore aus (33:25) und feierten einen ungefährdeten Sieg. Die Mannschaft von Trainer Rüdiger Lydorf hat damit die Tabellenführung übernommen. Verfolger Wittlich hat einen Punkt – aber auch ein Spiel weniger auf dem Konto.

Ausführliche Berichte folgen