| 22:11 Uhr

Handball-Oberliga
SV 64-Frauen verlieren das Spitzenspiel in Wittlich

 SV64-Trainer   Rüdiger Lydorf .   Foto: Wittenmeier
SV64-Trainer Rüdiger Lydorf . Foto: Wittenmeier FOTO: maw / Martin Wittenmeier
Wittlich. Die HSG Wittlich hat die Oberliga-Handballerinnen des SV 64 Zweibrücken von der Tabellenspitze gestürzt und selbst Rang eins übernommen. Das Team von Trainer Rüdiger Lydorf konnte das Spitzenspiel am Samstagabend nur bis Mitte der zweiten Halbzeit offenhalten, dann brachten mehrere Zeitstrafen die Löwinnen aus dem Konzept. Von Martin Wittenmeier

Am Ende unterlagen die SV-Frauen dann recht deutlich mit 23:30 (12:13) und liegen mit jetzt 20:6-Punkten einen Zähler hinter der HSG Wittlich (21:3), die aber noch ein Spiel in der Hinterhand hat.

In der Anfangsphase wogte die Partie hin und her. Nach dem Siebenmetertreffer zum 7:6 für den SV 64 durch Lucie Krein (12.), legten die Gastgeberinnen einen 4:0-Lauf hin, den die Lydorf-Truppe aber umgehend mit drei Toren egalisierte. Mit einer knappen 13:12-Führung für Wittlich wechselten beide Teams die Seiten.

Bis zum 17:19 (43.) blieben die Zweibrückerinnen auf Tuchfühlung, ehe eine erneute 4:0-Serie der Hausherrinnen die Partie letztlich entschied. Beste Werferin auf SV-Seite war Levke Worm mit sieben Toren, darunter zwei verwandelte Siebenmeter.