| 00:00 Uhr

SV 64: A-Jugend steigt in die Bundesliga auf

Bottenbach. RW Pirmasens darf auf Kreisliga-Aufstieg hoffen Im zweiten Aufstiegsspiel der Tabellenzweiten zur Kreisliga West hat gestern Abend auf neutralem Platz in Bottenbach nun Rot-Weiß-Pirmasens die SG Waldfischbach II, die bereits am Mittwoch mit 1:7 gegen die SG Battweiler- Reifenberg II verloren hat, mit 4:1 (3:0) geschlagen. Im entscheidenden Spiel um den Aufstieg trifft die SG Battweiler II am Mittwoch, 4. süs

Juni, 19 Uhr, in Martinshöhe auf Pirmasens.

SV 64: A-Jugend steigt in die Bundesliga auf

Die A-Jugend des SV 64 Zweibrücken hat es geschafft und steigt in die Handball-Bundesliga auf. In der Qualifikationsgruppe 4 setzte sie sich unter den Meistern der Landesverbände Hessen, Rheinhessen, Rheinland, Pfalz und Saarland am Wochenende in Hüttenberg an die Spitze.

B-Jugend-Mädchen des SV 64 Dritter bei DM

Die B-Jugend-Handballmädchen des SV 64 Zweibrücken haben sich beim Final-Four um die Deutsche Meisterschaft am Wochenende in Birkenau bei Mannheim ausgezeichnet geschlagen. Die Mannschaft von Trainer Martin Schwarzwald besiegte gestern im Spiel um Platz drei die gastgebenden Birkenauer mit 23:20.

EHCZ verpflichtetRobin Chris Lehmann



Robin Chris Lehmann wird in der neuen Saison die erste Mannschaft des EHC Zweibrücken in der Regionalliga in der Verteidigung verstärken. Der 39-jährige Deutsch-Kanadier wechselt vom Ligakonkurrenten Hügelsheim. Bei einer Trainingseinheit mit seinen künftigen Mannschaftskameraden habe der Routinier angedeutet, dass er der EHCZ-Defensive mehr Stabilität verleihen wird. Trainer Richard Drewniak sagte, dass "Lehmann den Puck halten und gute Aufbaupässe spielen kann".

HHG-Riege gelingtdie Revanche

Die Riege der Helmholtz-Jungen ist beim Rhein-Donau-Cup als Zweiter des Landesentscheids außer Konkurrenz gestartet. Den Turnern von Trainer Andreas Bischof gelang mit 244,15 Punkten die Revanche gegen das Gymnasium Edenkoben, das Dritter mit 243,70 Zählern wurde. Für das HHG turnten Anatoli Kasanski, Erik Bischof, Joshua Hugo, Aaron Bentz und Maximilian Jung.

Sichtungstrainingbeim JFV Zweibrücken

Der Juniorenförderverein (JFV) Zweibrücken bietet mehrere Sichtungen auf dem Rasenplatz des TSC Zweibrücken an, wie Sebastian Stenger vom JFV-Vorstand mitteilte. Am Dienstag, 3. Juni, treffen sich ab 17.30 Uhr die C-Jugendlichen (Jg. 2000/2001) und ab 19 Uhr die A-Jugend-Spieler der Jahrgänge 1996/97. Am Mittwoch 4. Juni, werden ab 18.30 Uhr die Jahrgänge 1998/99 bei der B-Jugend gesichtet.