| 21:36 Uhr

Traum geplatzt
Styben kann Titel gleich nach Auftakt der WM abhaken

Cancun. Der große Traum vom WM-Gold ist schnell geplatzt. Bei den Muaythai-Titelkämpfen im mexikanischen Cancun musste sich Jakob Styben in seinem Auftaktkampf in der zweiten Runde knapp geschlagen geben. Der Zweibrücker unterlag in der Gewichtsklasse bis 91 Kilogramm dem Russen Medzhidov Gadzhi nach Punkten mit 27:30.

Der große Traum vom WM-Gold ist schnell geplatzt. Bei den Muaythai-Titelkämpfen im mexikanischen Cancun musste sich Jakob Styben in seinem Auftaktkampf in der zweiten Runde knapp geschlagen geben. Der Zweibrücker unterlag in der Gewichtsklasse bis 91 Kilogramm dem Russen Medzhidov Gadzhi nach Punkten mit 27:30.

Diesen Rückschlag muss Jakob Styben nun schnell wegstecken. Denn nach seiner Rückkehr aus Mexiko steht für den 26-Jährigen schnell der nächste Saisonhöhepunkt auf dem Programm. Dieses Mal allerdings im Kickboxen. Am Samstag, 9. Juni, wird Styben um den Europameisterschafts-Titel im K1 kämpfen. Beim „Clash of Gladiators 2“ in Grevenbroich trifft der Kämpfer von Glory – ein internationaler Kickbox-Veranstalter mit Außenstelle im holländischen Amsterdam – auf den Spanier David Trallero Oliver.