| 22:12 Uhr

Spannender Endspurt
Starke Aufholjagd mit Ligaverbleib belohnt

Landesliga Ost: Gersheim-Niedergailbach dreht 0:3-Rückstand gegen Bebelsheim in der Nachspielzeit zum 4:3-Sieg. Von Wolfgang Degott

SG Gersheim-Niedergailbach – Spvgg. Bebelsheim-Wittersheim 4:3 (0:2). Zehn Minuten vor Schluss sah Bebelsheim nach den Toren von Benedikt Klein (24.), Pascal Lorsung (25.) und Arif Karaoglan (72./Handelfmeter) schon wie der sichere Sieger aus. Danach folgte allerdings eine unnachahmliche Aufholjagd der Hausherren, die mit letzter Kraft noch einen Sieg einfuhren – und damit den umjubelten Verbleib in der Fußball-Landesliga Ost sicherten. Doppeltorschütze Tobias Braun (79. FE/90.+5), Ahmad Abou Sebh (80.) und Lucas Hennen (82.) erzielten die Tore für die glücklichen Hausherren.

Hellas Bildstock – SF Walsheim 7:1 (3:1) Der Meister verabschiedete sich standesgemäß aus der Landesliga. Kevin Staub (28./38./60.), Julian Kriesch (7.), Mirco Zavaglio (49.) und Daniel Müller (53./87.) sicherten den Gastgebern einen klaren Sieg. Für die Gäste aus Walsheim traf Joachim Schubert (31.).

SV Schwarzenbach – Genclerbirligi Homburg 4:0 (3:0) Mario Markovic (11./29./45.) sorgte mit seinen drei Treffern in der starken ersten Hälfte der Hausherren für die Vorentscheidung. Nach dem Wechsel wurden die Gäste zwar stärker, ohne dass Schwarzenbach, bei dem Jonas Edvard (66.) den Sack zu machte, jedoch die Kontrolle über das Spiel verlor.



SV Kirrberg – SV St. Ingbert 9:8 (4:4) Ein munteres Scheibenschießen mit 17 Treffern spielte sich in Kirrberg ab. Beide Mannschaften spielten praktisch ohne Abwehrreihen, ließen vieles zu. Für die Hausherren trafen Jan Ruffing (21./58./63./68./FE), Moritz Pelzer (15./84.), Julian Kowolik (19./59.) und Tobias Didion (5.). Die Gäste hatten nach einem zwischenzeitlichen 0:4-Rückstand in Edin Makelic (22./72./87.), Tim Henze (35./FE/77.), Abderrahmane Bennai (27.), Georgi Margiani (38.) und Pascal Steinfels (66.) ihre Schützen.

Spvgg. Einöd-Ingweiler – SC Blieskastel-Lautzkirchen 5:2 (3:0) Für die Spielvereinigung Einöd war es ein erfolgreicher Aufgalopp zum Relegationsspiel am Fronleichnams-Donnerstag gegen den Zweiten der Landesliga Nord, den TuS Nohfelden. Im bedeutungslosen Derby unterstrich Benjamin Bresch (30./36./46.) einmal mehr seine Torgefährlichkeit. Weiterhin war Almir Delic (5./75.) erfolgreich. Blieskastels Doppel-Schütze war Nico Bauer (50./54.)

ASV Kleinottweiler – SV Beeden 9:0 (4:0) In der von den Hausherren beherrschten Partie schossen Arber Petrovci (18./HE, 34./79./88.) mit seinen vier Treffern, Maximilian Rupp (70./85.), Daniel Weiß (20.) und Said Khali (37.) die Tore.

FV Oberbexbach – TuS Rentrisch 4:2 (1:0) Im Abstiegsduell gelang Michael Kauczor per Foulelfmeter die Pausenführung (40.) für den FVO. Oberbexbach wurde nach dem Seitenwechsel immer stärker und baute durch David Wendel (63.) den Vorsprung aus. Nach dem Anschlusstreffer von Jerome Gries (67.) erzielten Matthias Müller (78.) und Bartosz Klosowski (85.) für die Hausherren den entscheidenden Vorsprung. Patrick Klahm (87.) gelang nur noch Ergebniskosmetik. Rentrisch kann damit den Abstieg in die Fußball-Bezirksliga Homburg nicht verhindern.

TuS Wiebelskirchen – SG Blickweiler-Breitfurt 4:1 (2:1) Die Gäste führten durch Patrick Meyer (4.). Doch Florian Regitz (19.) und danach Daniel Schade (27./67./70.) drehten die Partie zugunsten der Hausherren.