| 20:51 Uhr

Stambach setzt sich nach Pause durch

 Im letzten Kreispokalfinale gewann der FC Dahn (blaue Trikots) gegen die Spvgg. Battweiler-Reifenberg mit 2:0. Foto: Matti
Im letzten Kreispokalfinale gewann der FC Dahn (blaue Trikots) gegen die Spvgg. Battweiler-Reifenberg mit 2:0. Foto: Matti FOTO: Matti
Für einige B- und C-Klasse-Teams aus der Region endete mit der ersten Kreis-Pokalrunde die Sommerpause. Dabei gaben sich die klassenhöheren Mannschaften bis auf die SG Knopp-Wiesbach II keine Blöße. Fritz Schäfer

Kreispokal ZW-PS:RW Höhmühlbach II - TuS Maßweiler 0:4 (0:2). In der ersten Hälfte konnten die Gastgeber die Partie noch offen gestalten. Maßweiler ging dennoch durch Thomas Semmet (21.) und Sascha Joas (43.) in Führung. Nach der Pause erhöhten die Gäste den Druck und bei Höhmühlbach ging die Ordnung verloren. Christian Müller (62., Strafstoß) und Dennis Dockweiler (80.) trafen zum Endstand.

SC Weselberg II - SG Knopp-Wiesbach II 3:2 (0:0). Beide Teams boten von Anfang an ein flottes Spiel mit vielen Torszenen. Treffer fielen erst nach der Pause. Durch ein Eigentor (46.) ging Weselberg in Führung. Julian Bold (60./75.) nachlegte. Dazwischen hatte Manuel Metz (65.) den Anschluss geschafft. Leon Stuppy (85.) verkürzte.

TuS Wattweiler II - SC Stambach 2:7 (2:3). In der ersten Halbzeit war die Partie ausgeglichen. Marc Lippick (3.) und Sören Igel (21.) brachten Wattweiler zwei Mal in Führung. Daniel Semmet sowie Dominik Wolfram schafften den Ausgleich und Sven Heilmann brachte die Gäste in Front. Nach der Pause war Stambach stärker. Heilmann (47., Strafstoß/88.), Fabio Ebersold (73.) und Marco Neubauer (90.) legten nach.



FC Höhfröschen - VB Zweibrücken II 2:3 (1:2). Die VBZ bestimmten die erste Hälfte. Die Gäste hatten spielerische Vorteile. Florian Derstroff (20.) und Sergej Mahler (22.) sorgten für die Gästeführung. Stefan Bischoff (43.) verkürzte. Nach einer Stunde stellte Johannes Müller den Zwei-Tore-Abstand wieder her. Höhfröschen bemühte sich, schaffte durch Bischoff (77.) aber nur den Anschluss. Die VBZ brachten den Sieg über die Zeit.

SG Heltersberg-Geiselberg II - TV Althornbach 0:4 (0:1). Der TV Althornbach bestimmte über 90 Minuten die Begegnung. Der Ball rollte ständig aufs Tor der Einheimischen. Dabei erspielten sie sich zahlreiche Tormöglichkeiten. Jonas Schneider (19., Strafstoß/82.), Pascal Schneider (48.) und Tobias Früauf (77.) sorgten für den verdienten Sieg. Die Gastgeber kamen nur zu einer Möglichkeit, die Philipp Münch vereitelte.

SV Gersbach - SG Hornbach-Rimschweiler 1:4 (1:1). Benjamin Ihle brachte in der ausgeglichenen ersten Halbzeit Gersbach nach 20 Minuten in Führung. Kurz vor der Pause glich Sandro Buchmann aus. Die Gastgeber waren nach der Pause noch nicht auf dem Platz, da lagen sie nach Toren von Thomas Jirachai (2) und Sascha Stephan bis zur 55. Minute zurück. Danach bemühte sich Gersbach vergeblich um eine Ergebnisverbesserung.

Kreispokal KUS-KL:

SG Bechhofen-Lambsborn II - Spvgg. Glanbrücken 1:2 (0:1). Die Verlängerung deutete sich schon an, da erzielte Niklas Klein den Siegtreffer für Glanbrücken. In der Nachspielzeit gab es noch jeweils eine Gelb-Rote Karte gegen Bechhofen und die Gäste. Schon vorher hat es Gelb-Rot (77.) für die Hausherren gegeben. Maximilian Alt (6.) hatte die Gäste in Führung gebracht. Andreas Maier (64.) hat dazwischen für die Gastgeber ausgeglichen.