| 19:08 Uhr

Spitzenspiele wohin man schaut

Einen heißen Tanz um die Punkte möchte sich der SV Höchen (rot) im Heimspiel gegen Bruchhof liefern. Foto: Hagen/pmz
Einen heißen Tanz um die Punkte möchte sich der SV Höchen (rot) im Heimspiel gegen Bruchhof liefern. Foto: Hagen/pmz FOTO: Hagen/pmz
Kreisliga A Bliestal. Im Bliestal möchte die SG Parr Medelsheim den Anschluss an die Aufstiegsplätze nicht verlieren. Voraussetzung sind Punkte in Bliesmengen-Bolchen. Die erhofft sich auch Bruchhof im Spitzenspiel beim SV Höchen. ott

In Bliesmengen-Bolchen geht's für die SG Parr Medelsheim am Sonntag, 15 Uhr, um viel. Acht Punkte hinter Spitzenreiter, der Verbandsligareserve der Gastgeber, muss die Elf von Spielertrainer Sebastian Halter gewinnen, um die Aufstiegschance zu wahren. Doch sein Gegenpart, Marc Braun, will mit Macht den Heimnimbus - zehn Spiele, zehn Siege - wahren. "Wir haben ein eingespieltes Team und können jeden Gegner schlagen", meint der 38-Jährige, der die Elf schon seit 2012 trainiert. Er kann aus seinem breiten 18-Mann-Kader fast aus dem Vollen schöpfen. Nur Timo Brocker (Fußverletzung) und Sebastian Fuchs (Fußbruch) müssen pausieren. Innerhalb der Mannschaft hätten sich die beiden Neuzugänge Jens Rundstadler und Gregory Meyer gut eingelebt und die Elf verstärkt. Zudem könne er ungehindert planen, habe der Abstiegskampf der ersten Mannschaft in der Verbandsliga keine Auswirkung auf die zweite Mannschaft.

Kreisliga A Saarpfalz. Nach dem 3:1-Heimsieg gegen Verfolger DJK Münchwies kann der Tabellenzweite SV Bruchhof/Sanddorf etwas beruhigter zum Spitzenspiel am Samstag um 16 Uhr beim Vierten SV Höchen fahren. Sechs Punkte Vorsprung haben die Bruchhofer auf Münchwies rausgeholt, die aber noch ein Spiel weniger auf dem Konto haben. Deshalb kann der Ligazweite mit seinem Trainer Thomas Albrecht sich noch nicht ausruhen. ,,Platz zwei ist uns noch lange nicht sicher. Wir müssen weiter punkten", will Albrecht nun beim Vierten Höchen am Samstag alles dransetzen, um die drei Punkte mit nach Hause nehmen zu können. Dabei setzt er auf die gleiche starke Leistung, mit der seine Elf zuletzt den Dritten Münchwies klar beherrschte. Allein bei der Verwertung der Torchancen wünscht sich der Bruchhofer Coach mehr Effizienz. Weiter in der Tabelle verbessern will sich die DJK Bexbach. Dazu besteht bereits am Sonntag im Heimspiel gegen den Fünften DJK Elversberg die Gelegenheit. Mit einem Sieg könnten die Bexbacher ihren sechsten Rang mit den Elversbergern tauschen. Wenig Chancen dürfte dagegen Schlusslicht Frankenholz gegen Münchwies haben. Endlich wieder einen Sieg wollen die Lappentascher einfahren. Der TuS hat dazu durchaus die Chance, wenn man Sonntag konzentriert gegen den Tabellennachbarn und Liga-13. SSV Wellesweiler antritt.