| 23:17 Uhr

Handball-Saarlandliga
Spitzenreiter HWE Homburg will zurück in die Erfolgsspur

Homburg. Der Tabellenführer will zurück in die Spur. Nach zuletzt zwei Auswärtsniederlagen beim HSV Merzig-Hilbringen sowie beim HC Dillingen/Diefflen geht es für die HWE Homburg in der Handball-Saarlandliga darum, den Negativtrend zu stoppen. Ein Heimsieg ist am Samstag um 19.30 Uhr in der Sport- und Spielhalle der Robert-Bosch-Schule gegen den Tabellenachten TuS Brotdorf Pflicht – sonst könnte die HWE auf der Saisonzielgeraden tatsächlich noch den sicher geglaubten Titel verspielen.

„Wir wollen die zwei Punkte“, fordert HWE-Spielertrainer Thomas Zellmer. Seine Mannschaft stehe angesichts der letzten Ergebnisse durchaus unter Druck: „Die beiden letzten Begegnungen hatten wir uns anders vorgestellt.“ Dennoch führt die HWE fünf Spieltage vor Saisonende die Tabelle immer noch mit vier Punkten Vorsprung an. Doch Zellmer schlägt warnende Töne an: „Der TuS Brotdorf kommt mit viel Selbstvertrauen zu uns.“ Drei Siege landete der TuS zuletzt in Serie. Am vergangenen Wochenende schlug Brotdorf zuhause sogar den Zweiten HSV Merzig-Hilbringen. Gegen den hatte die HWE eine Woche zuvor klar verloren. „Das zeigt, dass Brotdorf zurzeit sehr stark spielt. Wir stehen vor einem schweren Heimspiel, das wir nicht locker gewinnen werden“, sagt der er HWE-Spielertrainer. Er hofft, dass sein Team zu alter Stärker zurückfindet: „Wir dürfen nicht mehr so fahrlässig mit unseren Torchancen umgehen“, fordert Zellmer seine Jungs zu höchster Konzentration auf. Natürlich gehe aber auch sein Team als Spitzenreiter mit Selbstbewusstsein in die Parte: „Ein Sieg ist fest angesagt.“