| 22:40 Uhr

LAZ Zweibrücken
LAZ-Speerwerferin Hussong startet in Lausanne und Luzern

 LAZ-Speerwerferin Christin Hussong ist innerhalb weniger Tage doppelt gefordert.   Foto: Svenja Hofer
LAZ-Speerwerferin Christin Hussong ist innerhalb weniger Tage doppelt gefordert. Foto: Svenja Hofer FOTO: Svenja Hofer
Zweibrücken. Europameisterin Christin Hussong vom Leichtathletikzentrum (LAZ) Zweibrücken greift binnen fünf Tagen bei zwei Topveranstaltungen in der Schweiz zum Speer. Bereits heute Abend um 19 Uhr geht die 25-jährige, die die Norm von 61,50 Meter für die WM in Doha (27.

September bis 6. Oktober) in dieser Saison bereits mehrfach übertroffen hat, beim Diamond-League-Meeting in Lausanne an den Start. Dort ist die Konkurrenz allerdings riesig. Ex-Europameisterin, Tatsiana Khaladovich (Weißrussland), die in dieser Saison bereits 67,22 Meter warf, tritt ebenso an wie Olympiasiegerin Sara Kolak aus Kroatien, deren persönliche Bestweite bei 68,43 Meter liegt. Die achtfache US-Meisterin Kara Winger (Bestweite: 66,67 Meter), die Australierin Kelsey Lee-Barber (65,61m) und die WM-Dritte Lyu Huihui, die schon bei den Diamond-League-Meetings in Rom und Shanghai nicht zu schlagen war, sind weitere namhafte Teilnehmerinnen in dem starken Feld.

Am kommenden Dienstag um 19 Uhr geht Hussong dann beim Meeting in Luzern an den Start. Dort kommt es erneut zum Duell der amtierenden Europameisterin gegen die Olympiasiegerin – denn Sara Colak geht hier ebenfalls an den Start. Auch Kara Winger sowie die aktuelle Commonwealth-Siegerin Kathryn Mitchell aus Australien sind in Luzern dabei. Dort ist Hussong übrigens Titelverteidigerin. 2018 gewann die Herschbergerin das Meeting mit einer Weite von 62,65 Metern.