| 00:00 Uhr

Sparkasse Südwestpfalz belohnt sportliche Fitness mit Prämien

 Die Gewinner der Sparkassen-Aktion von links: Stephanie Eichberger (GS Winzeln), Walter Benz (Sportbund), Gerhard Lorett (GS Winzeln), Christine Kling (ET Pirmasens), Nicole Kasper, Pascal Aubron (beide HHG), Thomas Wolf (Wsf ZW), Boris Heck (JC Schindhard), Marlene Hüther, Rolf E. Klein, Oliver Spurzem und Martine Buder (HFG). Foto: est
Die Gewinner der Sparkassen-Aktion von links: Stephanie Eichberger (GS Winzeln), Walter Benz (Sportbund), Gerhard Lorett (GS Winzeln), Christine Kling (ET Pirmasens), Nicole Kasper, Pascal Aubron (beide HHG), Thomas Wolf (Wsf ZW), Boris Heck (JC Schindhard), Marlene Hüther, Rolf E. Klein, Oliver Spurzem und Martine Buder (HFG). Foto: est FOTO: est
Zweibrücken/Pirmasens. Sportliche Fitness kann sich finanziell für Jung und Alt lohnen. Voraussetzung ist die erfolgreiche Teilnahme am Deutschen Sportabzeichen. est

Die Sparkasse Südwestpfalz fördert Schulen und Vereine mit ihrer Initiative "Sparkasse Südwestpfalz bewegt die Region". Sparkassenchef Rolf E. Klein schüttete 18 100 Euro an Sportler aus Pirmasens, Zweibrücken und dem Landkreis Südwestpfalz aus. Vor den Siegerehrungen wurde Schwimmerin Marlene Hüther (Wsf) als neue Botschafterin der Kampagne vorgestellt.

1000 Euro sicherte sich die Grundschule Winzeln/Gersbach/Windsberg. Hier legten von 108 Schülern 85 Schüler (78,7 Prozent) das Sportabzeichen ab. Bei den Vereinen siegten die Wsf Zweibrücken. Von 112 Mitgliedern legten 50 (44,6 Prozent) die Sportprüfungen ab.

Sparkassenchef Klein verwies mit Stolz auf die Steigerung bei der Gesamtzahl von 3620 erfolgreichen Sportabzeichen. An der Aktion hätten sich 25 Schulen und zwölf Vereine beteiligt. Gerade in der heutigen Zeit sei es wichtig, Kinder und Jugendliche früh zu einer gesunden und bewegungsreichen Lebensweise zu motivieren, erklärte Klein. Pro Prüfung gab es fünf Euro. Sonderpreise von 4 500 Euro honorierten das prozentuale Verhältnis der Teilnehmer zur Schüler- beziehungsweise Mitgliederzahl.

Walter Benz, Vizepräsident des Sportbundes Pfalz, lobte die Aktion des Finanzinstituts in höchsten Tönen. Mit fast 4000 Sportlern aus der Region sei die Sparkasse Südwestpfalz Pfalzmeister geworden.

Richtig sahnte das Helmholtz-Gymnasium mit 801 Teilnehmern ab, was inklusive der Sonderprämie für den zweiten Platz eine Gesamtsumme von 4750 Euro ausmachte. Dritter wurde das Hofenfels-Gymnasium (719 Schüler), deren Vertreter 4100 Euro in Empfang nehmen durften. In der Veranstaltung reichte der letztjährige Botschafter, Triathlet Oliver Spurzem (Wsf), den Staffelstab symbolisch an seine Nachfolgerin und Vereinskameradin Marlene Hüther weiter.