| 22:04 Uhr

Spannung am Wattweiler Berg

 Hier erzielt Max Gabriel (links) die 1:0-Führung für den SV Contwig. Christian Edlmann vom TSC Zweibrücken II kann nicht mehr eingreifen. Foto: Marco Wille
Hier erzielt Max Gabriel (links) die 1:0-Führung für den SV Contwig. Christian Edlmann vom TSC Zweibrücken II kann nicht mehr eingreifen. Foto: Marco Wille FOTO: Marco Wille
Der SV Martinshöhe setzte sich im Fußball-Kreispokal ZW-PS gegen den klassehöheren SV Hochstellerhof mit 4:2 durch. Ansonsten blieben Überraschungen aus. Wenngleich die zweite Mannschaft des TSC Zweibrücken den SV Contwig in Bedrängnis gebracht hatte. Fritz Schäfer

Kreispokal ZW-PS

TSC Zweibrücken II - SV Contwig 6:8 (4:4/2:2) nach Elfmeterschießen . Beim Elfmeterschießen hatten die Contwiger Schützen die besseren Nerven. Bis dahin war es eine ausgeglichene Partie, bei der vom Klassenunterschied nichts zu sehen war. Contwig nutzte durch Max Gabriel (26.) und Nico Hauck (59.) zwei Fehler in der TSC-Abwehr zur Führung. Die Gastgeber drängten auf den Ausgleich. Mirco Tüllner (71.) sowie Jan Tüllner in der Nachspielzeit erzwangen die Verlängerung. In der knüpfte der TSC an die letzte halbe Stunde an. Jan-Patrick Buchheit (93.) und Mirco Tüllner (102.) sorgten für die Führung. Danach machte der A-Klasse Vertreter mehr Druck. Gabriel (108.) und Cristian Peste (116.) schafften den Ausgleich.

TSG Mittelbach - TuS Winzeln 0:9 (0:2). Bis zur 80. Minute sah das Ergebnis noch erträglich aus. Doch in den letzten zehn Minuten kassierte Mittelbach fünf Treffer. Tore: Falco Freyer (5), Kay Krauch (2), Eric Barlog und Dardan Popaj.



SV Donsieders - SG Hornbach-Rimschweiler 1:2 (0:0). In der ausgeglichenen ersten Halbzeit passierte nicht viel vor den Toren. Nach dem Wechsel erarbeiteten sich die Gastgeber leichte Vorteile. Doch Hornbach-Rimschweiler war effektiver. Dominik Engelbrecht (67.) und Sandro Buchmann (88.) erzielten die Gästetore. Dazwischen hatte Jan Cosimo (80.) ausgeglichen.

GW Pirmasens - TuS Wattweiler 0:11 (0:9). Das Spiel war eine klare Angelegenheit. Nach der Pause schaltete Wattweiler zwei Gänge zurück. Tore: Steven Shehata (4), Marco Nickolaus (2), Fabian Hunsicker (2), Ralf Huber, Timo Lugenbiehl, Tobias Kühn.

VfL Wallhalben - SV Hinterweidenthal II 3:1 (1:0). Jens Seegmüller brachte in der ausgeglichen Begegnung Wallhalben in Führung. Mit einem Strafstoß glich Wafzig aus. Kurz später sorgte Marco Lang für die erneute Führung der Heimelf. Die Gäste warfen alles nach vorne, und Wallhalben kam zu Kontern. Einen nutzte Fabian Gries (84.) zum Endstand.

SC Busenberg - VB Zweibrücken II 1:3 (1:2). In der Schlussphase warf Busenberg alles nach vorne. Doch die Gastgeber nutzten gute Chancen nicht. So blieb es beim Gästesieg, den Dominic Schwarz (10./57.) und Dimi Klich (25.) sicherten. Alexander Seibel (38.) hatte dazwischen den Anschluss geschafft.

SV Martinshöhe - SV Hochstellerhof 4:2 (3:0). Mit dem ersten Angriff brachte Andreas Schneider (5.) Martinshöhe in Führung. Die Gäste bestimmten danach das Geschehen. Doch mit schnellen Angriffen bauten Sebastian Wintergerst (37.) und Erkan Koschmann-Güzelcan (43.). Durch Eugen Storm (53.) und ein Eigentor (64.) schafften die Gäste den Anschluss. Doch nach zwei Gelb-Roten Karten gegen Hochstellerhof ließ der Druck nach. Schneider (88.) erzielte den Endstand.

FC Kleinsteinhausen - SV Bottenbach 1:6 (1:1). "Das Ergebnis täuscht über den Spielverlauf", sagte Kleinsteinhausens Vorsitzender Karl-Heinz Rohrbacher. Denn seine Mannschaft habe gegen den zwei Klassen höher spielenden Nachbarn gut mitgehalten und in der ersten Hälfte sogar Vorteile gehabt. Die Gästeführung durch Patrick Jung (15.) glich Marco Karaleic (37.) mit einem Strafstoß aus. Dazu trafen die Gastgeber noch die Latte. Nach der Pause nutzten Michael Stumm, Jung (3) und Sebastian Göttling die Chancen. In der ersten Hälfte hatte FCK-Torhüter Nico Anstätt einen Strafstoß abgewehrt.

SV Großsteinhausen II - TuS Leimen 4:5 (2:0). Bis zur 60. Minute war Großsteinhausen tonangebend. Patrick Wolf (19., Strafstoß) und Marc Garus (36.) sorgten für die Führung. Nach dem Anschlusstreffer durch Ronnie Gütermann (60.) kam Leimen ins Spiel. Marc Dully und Jochen Hartmann drehten die Partie. Die Heimelf stemmte sich gegen die Niederlage und Daniel Jung sowie Andreas Krämer sorgten für die erneute Großsteinhauser Führung. Doch mit zwei Freistößen sorgte Hartmann für den Gästesieg.

SC Winterbach - FC Ruppertsweiler 5:1 (3:1). Die ersten 20 Minuten waren ausgeglichen. Der Gästespieler Karl Sekoll hatte dabei die Führung der Winterbacher durch Jens Bäsel ausgeglichen. Nach der erneuten Führung durch Daniel Klein (25.) bestimmte die Heimelf klar das Geschehen. Martin Brzoza, Dominik Riegel und Andre Henzmann erhöhten.

RW Pirmasens - SG Knopp-Wiesbach 2:0 (0:0). Die Gastgeber waren die bessere Mannschaft, die sich auch mehr Torszenen erspielte. Sebastian Fahr und Christopher Scheick erzielten die Tore.

FC/VfB Münchweiler - TuS Maßweiler 1:2 (0:2). Vor der Pause hatte Maßweiler mehr vom Spiel. Enrico Simon und Benjamin Walch (Strafstoß) sorgten für die verdiente Pausenführung. Nach dem Wechsel steigerten sich die Gastgeber. Doch trotz aller Anstrengungen reichte es nur zum Anschluss durch Daniel Wadle in der 55. Minute.

SV Ixheim II - SV Ruhbank 1:2 (1:1/0:1) nach Verlängerung. Die Ixheimer zeigten eine schwache Leistung. Die Gästeführung aus der ersten Halbzeit durch Vladimir Rydikow konnte Daniel Fischer (60.) noch ausgleichen. Ixheim bemühte sich zwar etwas mehr. Es war aber noch zu wenig. In der Verlängerung gelang Mario Sauer der Siegtreffer.

Das Spiel der SG Battweiler-Reifenberg gegen den SC Weselberg wird am Mittwoch, 17. August, 19 Uhr, in Battweiler ausgetragen.

Kreispokal KUS-KLSG Föckelberg-Bosenbach II - SG Bechhofen-Lambsborn 1:3 (1:2). Kevin Brüll (27.) und Philipp Christmann (28.) brachten die Gäste mit einem Doppelschlag in Führung. Kurz vor der Pause schaffte Andreas Janzen mit einem Strafstoß den Anschluss. Markus Schmidt (82.) sorgte für die Entscheidung.