| 20:58 Uhr

In Fahrt gekommen
Sina Mayer sprintet bei Laufgala in Regensburg als Achte ins Ziel

LAZ-Sprinterin Sina Mayer (rechts) kämpft sich zurück: In Regensburg lief sie in 11,52 Sekunden auf Platz acht.
LAZ-Sprinterin Sina Mayer (rechts) kämpft sich zurück: In Regensburg lief sie in 11,52 Sekunden auf Platz acht. FOTO: Birkenstock / Wolfgang Birkenstock
Regensburg. Langsam in Fahrt kommt Sina Mayer zu Beginn der Sommersaison. Bei der Laufgala in Regensburg landete die Sprinterin des LAZ Zweibrücken auf Rang acht. Nach guten 11,52 Sekunden im Vorlauf über die 100 Meter, wurde sie im Finale nach 11,63 Sekunden gestoppt. Von Svenja Hofer

Damit steigerte sich die LAZ-Athletin im Vergleich zur Kurpfalz-Gala in der Vorwoche (11,73 sec) um gut zwei Zehntel.

Nach einer überragenden Saison 2017, in der sie mit ihrer Bestleistung von 11,25 Sekunden die fünftschnellste Frau Deutschlands war und zudem mit Überraschungs-Bronze bei den U23-Europameisterschaften in Polen ihre erste internationale Medaille feiern konnte, musste die 23-Jährige ihre Wintersaison wegen einer hartnäckigen Erkältung sausen lassen. Nun ist Sina Mayer auf dem Weg, sich zurück zu kämpfen in die nationale Spitze.