| 21:12 Uhr

Leichtathletik
Sina Mayer läuft sich warm für Athletics World Cup

LAZ-Sprinterin Sina Mayer freut sich auf die Teilnahme am Athletics World Cup in London am nächsten Wochenende.
LAZ-Sprinterin Sina Mayer freut sich auf die Teilnahme am Athletics World Cup in London am nächsten Wochenende. FOTO: Wolfgang Birkenstock
Weinheim/Zweibrücken. Vor der DM in Nürnberg steht für die LAZ-Sprinterin sowie für Stabhochspringer Raphael Holzdeppe noch der Ländervergleichskampf in London an. Von Svenja Hofer

(ski) Auf Platz sieben landet Sina Mayer bei den Chrono Classics in Weinheim. Die Sprinterin des LAZ Zweibrücken überquerte am Freitagabend im Finale nach 11,62 Sekunden die Ziellinie. Damit bestätigte sie fast auf die Hundertstel genau ihre Vorlaufzeit (11,61 sek.). Ihre Saisonbestleistung von 11,52 Sekunden konnte die 23-Jährige allerdings nicht unterbieten – auch an ihre im Vorjahr aufgestellte Bestzeit von 11,25 Sekunden scheint die LAZ-Athletin derzeit nicht heran zu kommen. Über die 100 Meter setzte sich am Freitag die Norwegerin Ezinne Okparaebo in 11,30 Sekunden hauchdünn vor Laura Müller (LC Rehlingen, 11,30 sek.) und Jessica-Bianca Wessolly (MTG Mannheim, 11,43 sek.) durch.

Sina Mayer kam in Weinheim zudem in der zweiten Staffel des Deutschen Leichtathletik Verbands (DLV) zum Einsatz. Als Startläuferin belegte sie mit ihrem Team in der Zeit von 44,58 Sekunden Platz zwei hinter dem ersten DLV-Quartett (44,05 sek.) und vor der Mannschaft des ABC Ludwigshafen (48,45 sek.). Damit konnte sich die LAZ-Sprinterin schon einmal für den besonderen Wettkampf am kommenden Wochenende warm laufen. Bevor es am 21./22. Juli zu den Deutschen Meisterschaften nach Nürnberg geht, darf die 23-Jährige mit dem DLV-Trupp zum Athletics World Cup nach London (Großbritannien). „Ich freue mich, Teil des deutschen Teams zu sein“, erklärte Mayer über ihre Facebook-Seite.

Neben Sina Mayer hat mit Stabhochspringer Raphael Holzdeppe ein weiterer LAZ-Athlet den Sprung in das 44-köpfige Aufgebot des DLV geschafft. Sein Wettkampf in London beginnt am Samstag um 19 Uhr (Ortszeit). Sprinterin Sina Mayer wurde zusammen mit Lisa-Marie Kwayie (Neuköllner SF Berlin), Jennifer Montag (TSV Bayer 04 Leverkusen), Jessica-Bianca Wessolly sowie Alexandra Burghardt (beide MTG Mannheim) für die 4x100-Meter-Staffel nominiert, die sonntags ab 21.30 Uhr Ortszeit um die Medaillen läuft. Angeführt wird das DLV-Team bei dem erstmals ausgetragenen Acht-Länder-Kampf gegen Großbritannien, Frankreich, die USA, China, Südafrika, Polen und Jamaika von Speerwerferin Katharina Molitor vom TSV Bayer 04 Leverkusen.