| 20:53 Uhr

Bezirksliga Homburg
SG Rubenheim prüft Ligaprimus FC Bierbach

Bezirksliga Homburg.

Drei Punkte aus den letzten beiden Spielen sind Stefan Stöhr zu wenig. Der Spielertrainer der SG Rubenheim-Herbitzheim-Bliesdalheim trauert vor allem der unglücklichen Niederlage gegen Aufsteiger Ormesheim nach. Absteiger Rubenheim bleibt in der Saison weiter hinter seinen Möglichkeiten zurück. Die SG ruft ihr Potenzial zu selten ab. In dieser Form werden auch gegen Ligaprimus FC Bierbach, am Sonntag, ab 15 Uhr, in Herbitzheim die Trauben hoch hängen. In die Mannschaft kehren Tim Schumacher und Nils Günther, beide zuletzt verletzt, zurück, sodass Stöhr aus dem Vollen schöpfen kann. Auch Spielgestalter Simon Hauck, der in der Vorrunde nur wenig trainieren konnte, hat sich in der Vorbereitung voll reingehängt, will wie alle anderen unter allen Umständen den zweiten Abstieg in Folge verhindern. Tabellenplatz zwölf ist das Minimalziel. So hat auch Stöhr, der zum Saisonende aufhört, wieder seine Fußballstiefel geschnürt. „Gegen Bierbach wird es sehr schwer“, so Stöhr. In der Vorrunde hat seine Elf erst in der letzten Minute den Treffer zur Niederlage hinnehmen müssen. Derweil arbeiten die Verantwortlichen der SG gemeinsam mit der SG Gersheim-Niedergailbach an einer Spielgemeinschaft für die Saison 2018/19. In den nächsten Wochen sollen die entsprechenden Mitgliederversammlungen von TuS Rubenheim, SG Herbitzheim-Bliesdalheim, SV Gersheim und SV Niedergailbach die notwendigen Weichenstellungen vornehmen, sodass Anfang Mai der entsprechende Antrag beim Saarländischen Fußball-Verband eingereicht werden kann.