Wir möchten auf unserer Webseite Cookies und pseudonyme Analysetechniken auch unserer Dienstleister verwenden, um diesen Internetauftritt möglichst benutzerfreundlich zu gestalten.

Außerdem möchten wir und unsere Dienstleister damit die Besuche auf unserer Webseite auswerten (Webtracking), um unsere Webseite optimal auf Ihre Bedürfnisse anzupassen und um Ihnen auf unserer Webseite sowie auch auf Webseiten in verbundenen Werbenetzwerken möglichst interessante Angebote anzeigen zu können (Retargeting).

Wenn Sie dieses Banner anklicken bzw. bestätigen, erklären Sie sich damit jederzeit widerruflich einverstanden (Art. 6 Abs.1 a DSGVO).

Weitere Informationen, auch zu Ihrem jederzeitigen Widerrufsrecht, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

| 20:33 Uhr

Fußball-Verbandsliga
SG Rieschweiler testet gegen SV Contwig stark: 7:3-Erfolg

Rieschweiler. Christian Zech hat am Samstag den Unterschied ausgemacht im Testspiel des Fußball-Verbandsligisten SG Rieschweiler beim A-Klassen-Tabellenführer SV Contwig. Zech wurde von Trainer Björn Hüther nach der Pause eingewechselt und schoss drei Tore zum 7:3 (3:1)-Sieg der SG Rieschweiler. Von Dieter Becker

Wie angekündigt brachte SGR-Trainer Hüther, der mit Daniel Preuß das Team betreute, 20 Spieler aus der ersten und zweiten Mannschaft zum Einsatz. „Alle haben sich gut bewegt. Ich habe aber auch Dinge gesehen, an denen wir noch arbeiten müssen“, berichtete Hüther.

Die Gegentore bezeichnete er als vermeidbar. Der Strafstoß zum 1:0 war aus Sicht des Rieschweiler Trainers unberechtigt – Dylan Sodji soll ein Foul begangen haben. „Allerdings müssen wir in der Defensive besser stehen und konzentrierter sein. Wir haben in Contwig noch sehr viele Chancen liegen lassen“, kritisiert Hüther, der vor dem ersten Pflichtspiel am 4. März in Rieschweiler gegen Arminia Ludwigshafen mit seiner Mannschaft noch in Baumholder und Jockgrim testen wird.