| 00:00 Uhr

SG Rieschweiler ist heute Abend im Verbandspokal gefordert

 SG-Trainer Björn Hüther wird im Pokal auch auf Spieler aus dem zweiten Glied setzen. Foto: mw/pma
SG-Trainer Björn Hüther wird im Pokal auch auf Spieler aus dem zweiten Glied setzen. Foto: mw/pma FOTO: mw/pma
Rieschweiler. Eine willkommene Abwechslung vom Liga-Alltag steht für die SG Rieschweiler an. Der Fußball-Verbandsligist ist heute Abend im Achtelfinale des Verbandspokals bei der TSG Bretzenheim zu Gast. Dabei hofft SGR-Trainer Björn Hüther, dass seine Mannschaft nicht den Kopf in den Sand steckt nach der bitteren 1:2-Niederlage beim Verbandsliga-Schlusslicht in Neustadt. ski

Dort sei aufgrund der Tabellenkonstellation, des Flutlichtspiels und des Rasenplatzes davon auszugehen gewesen, dass es kein einfaches, eher ruppiges Spiel wird. "Aber es war nicht überhart, Neustadt war einfach bissiger und gefährlicher", beklagt der 36-Jährige. So entschied ein Doppelschlag in drei Minuten das Spiel - "das darf einfach nicht passieren", betont Hüther. "Dennoch dürfen wir jetzt nicht den Kopf hängen lassen, müssen immer weitermachen und alles versuchen."

In der Vorbereitung auf den kommenden Spieltag am Samstag gegen Ingelheim störe das Pokalspiel unter der Woche kein bisschen. "Es wird heute aber sowieso der ein oder andere zum Einsatz kommen, der bislang noch nicht so viel Spielzeit hat", betont Hüther. Einige der Stammkräfte hätten in den vergangenen Begegnungen nicht das gezeigt, was er sich vorgestellt habe. "Das einzige, was an dem Pokalspiel stört, ist die relativ weite Auswärtsfahrt unter der Woche." Zwar habe das Los den Rieschweilern den einzig verbliebenen Bezirksligisten beschert, doch durch den Anreiseweg und die damit verbundene frühe Abfahrt sei noch nicht klar, wer von seiner Elf überhaupt definitiv dabei sein kann. Dennoch haben die Rieschweiler ganz klar die Ambition, im Wettbewerb zu bleiben. "Wir werden das sicher nicht herschenken, wir wollen im Pokal eine Runde weiterkommen - ab der nächsten Runde wird es schließlich lukrativ." Nicht nur aus finanziellen Gründen hofft Hüther dann auf einen hochkarätigen Gegner. Aber zunächst müsse seine Mannschaft heute Abend Gas geben.