| 20:50 Uhr

SG Parr Medelsheim fährt zum Finale

 Die Fußballerinnen der SG Parr Medelsheim jubeln nach dem Turniersieg beim Qualiturnier der FFG Homburg. Foto: Markus Hagen
Die Fußballerinnen der SG Parr Medelsheim jubeln nach dem Turniersieg beim Qualiturnier der FFG Homburg. Foto: Markus Hagen FOTO: Markus Hagen
Erbach. Die Fußball-Frauen der SG Parr Medelsheim haben am Sonntag in Erbach ihren zweiten Turniersieg bei Qualifikationsturnieren für das Hallenmasters in Saarbrücken gefeiert. Im Finale bezwangen sie den SV Dirmingen mit 4:2. Michèle Hartmann

Der Jubel beim Frauen-Verbandsligateam der SG Parr Medelsheim kannte am Sonntagabend in der Sporthalle der Sandrennbahnschule in Erbach keine Grenzen. Mit einem 4:2-Sieg im Finale gegen den SV Dirmingen gewann das Team um Spielertrainerin Alexandra Papke das letzte Qualifikationsturnier der FFG Homburg zum Frauen-Hallenmastersfinale am kommenden Samstag in der Multifunktionshalle der Hermann-Neuberger-Sportschule in Saarbrücken (wir berichteten kurz).

"Wir haben zwar bisweilen etwas holprig gespielt, aber am Ende hat es dann doch sogar zum Turniersieg gereicht", meinte Papke nach der Siegerehrung des Turniers, das die FFG Homburg zum 14. Mal ausrichtete. "Auch mit Platz vier wären wir schon einverstanden gewesen", sagt Papke. Dieser Rang hätte für die Finalteilnahme beim Masters gereicht. "Die 15 Punkte für den Sieg nehmen wir natürlich sehr gerne mit". Für die SG Parr Medelsheim war es der zweite Turniersieg bei einer seiner vier Teilnahmen an den Qualifikationsturnieren. Zuvor hatte Medelsheim sein eigenes Turnier gewonnen.

Eigentlich sollten 16 Mannschaften am Sonntag beim Turnier der FFG Homburg teilnehmen. Doch mit dem SV Bliesen und der DJK Saarwellingen II hatten sich zum Ärger des Veranstalters zwei Mannschaften abgemeldet. Im Viertelfinale setzte sich dann zunächst der FC Niederkirchen mit 2:1 gegen den Sieger der Gruppe A DJK Bildstock durch. Die SG Parr Medelsheim, die ihre Gruppe B als Sieger beendete, gewann gegen die FFG Homburg mit 3:1. Der SV Dirmingen kam mit einem 4:0-Sieg gegen den SV Oberwürzbach ins Halbfinale. Mit einem 10:9-Sieg nach Siebenmeterschießen gegen den FFC Dudweiler überstand der SV Bliesmengen/Bolchen das Viertelfinale. Im ersten Halbfinale ließ der SV Dirmingen mit einem 3:1-Erfolg gegen den FC Niederkirchen nichts anbrennen. Spannend wurde es im zweiten Halbfinale zwischen der Parr Medelsheim und dem SV Bliesmengen/Bolchen. 1:1 stand es nach 15 Minuten. Das Siebenmeterschießen entschied dann Medelsheim mit 4:3 für sich. Die Partie um Platz drei war eine klare Angelegenheit für den SV Bliesmengen-Bolchen. Mit 4:0 setzten sich die Bliesgauer gegen den FC Niederkirchen durch.

Im Finale ging die SG Parr Medelsheim durch Valerie Fogel mit 1:0 gegen den SV Dirmingen in Führung. Janina Wilhelm erhöhte auf 2:0. Dirmingen hoffte nach dem Anschlusstreffer durch Anne Zimmer wieder. Aber dann erhöhte Alexandra Papke auf 3:1. Zimmer verkürzte erneut. Mit dem Treffer zum 4:2 durch Stefanie Müller 40 Sekunden vor dem Spielende sicherte sich Medelsheim dann endgültig den Turniersieg und eine Siegprämie in Höhe von 150 Euro. Valerie Fogel wurde mit neun Treffern als beste Torschützin des Turniers ausgezeichnet.

Zum Thema:

Auf einen Blick14. Qualifikationsturnier der FFG Homburg:Viertelfinale: DJK Bildstock - FC Niederkirchen 1:2, SG Parr Medelsheim - FFG Homburg 3:1, SV Dirmingen - SV Oberwürzbach 4:0, SV Bliesmengen/Bolchen - FFC Dudweiler 10:9 nach Siebenmeterschießen.Halbfinale: FC Niederkirchen - SV Dirmingen 1:3, SG Parr Medelsheim - SV Bliesmengen/Bolchen 5:4 nach Siebenmeterschießen.Spiel um Platz drei: SV Bliesmengen/Bolchen - FC Niederkirchen 4:0.Finale: SG Parr Medelsheim - SV Dirmingen 4:2. mh