| 20:25 Uhr

Handball-Saarlandliga
Schwere Aufgabe für Spitzenreiter HWE Homburg

Homburg. Saarlandligist muss heute zum Fünften Saarlouis II.

„Wir freuen uns, wieder um Punkte zu spielen“, sagt Thomas Zellmer, Spielertrainer des Tabellenführers der Handball-Saarlandliga, HWE Homburg. Nach der erwarteten Niederlage in der zweiten Runde des Saarlandpokals gegen den Oberliga-Spitzenreiter HF Illtal, gilt es, sich heute Abend (20.15 Uhr) in der Stadtgartenhalle beim Fünften HG Saarlouis II zu bewähren.

„Wir werden natürlich alles versuchen, um mit zwei Punkten unseren ersten Platz zu festigen. Wir wissen aber auch, dass es keine leichte Aufgabe sein wird“, blickt Zellmer voraus. Die HWE trete jedenfalls hoch motiviert an. „Über den Gegner kann man nicht soviel sagen, weil ich nicht weis, welche Spieler aus dem Zweitligakader der HG Saarlouis dabei sind.“ Überhaupt muss er seiner Mannschaft ein Kompliment machen, wie sie sich bisher mit nur einer einzigen Niederlage in zehn Spielen geschlagen habe. Und dies, obwohl der HWE weiter einige erfahrene Spieler fehlen. Christian Boscolo und Roman Kolepp pausieren weiter wegen Knieverletzungen. Auch Sebastian Mathieu und Leo Frisch fallen aus. Zellmer: „Ich denke, dass der eine oder andere Spieler im Januar zurückkehren wird.“ Ansonsten gilt es sich auch mit der längeren Ausfallliste durchzubeißen, wie man es doch schon einige Male in dieser Saison getan habe. Mit einem Sieg in Saarlouis würde die HWE Homburg nochmals Werbung für das letzte Spiel in diesem Jahr machen. Am Samstag, 16. Dezember, kommt um 19.30 Uhr die SGH St. Ingbert in die Robert-Bosch-Schulsporthalle zum Saarpfalzderby.