| 21:10 Uhr

Schulfußball
Westpfalzturnier für IGS Contwig Endstation

Die Fußballer der IGS Contwig gingen ohne Sieg aus dem Turnier.
Die Fußballer der IGS Contwig gingen ohne Sieg aus dem Turnier. FOTO: Remy Süs
Ramstein. Die C-Jugendfußballer des Pirmasenser Leibniz-Gymasiums, der amtierende Bezirksmeister im Schulfußballbezik 16, steht im rheinhessen-pfälzische Halbfinale. In Ramstein-Miesenbach setzten sich die Leibniz-Nachwuchsfußballer in einem Viererturnier gegen die drei weiteren Bezirksmeister aus der Westpfalz, das Gymnasium Ramstein-Miesenbach und die beiden Integrierten Gesamtschulen (IGS) Berta von Suttner, Kaiserslautern und Contwig mit zwei Siegen und einem Remis ungefährdet durch.

Schon im ersten Spiel – alle Spiele gingen über zweimal 13 Minuten - wurde mit die Grundlage für den späteren Turniersieg mit einem sicheren 3:0 (2:0)-Sieg gegen das Gymnasium Ramstein-Miesenbach gelegt. Louis Kessler, Lukas Brunner und Max Welter trafen für die Nachwuchsspieler, die am Wochenende vorrangig beim FK Pirmasens, aber auch der Spielgemeinschaft Rodalben/Münchweiler auf Tore- und Punktejagd gehen. Auch gegen den zweiten Vertreter des Sportkreises, die Integrierte Gesamtschule (IGS) Contwig, ließen die Leibniz-Kicker einen sicheren 4:1 (2:1)-Sieg folgen. Noah Stilb, Henry Fieger, Louis Kessler und Anton Weinriefer machten den zweiten Sieg perfekt. Dazwischen lag das 1:1 für die Contwiger durch Maik Boldt. Durch die beiden Siege und den Ergebnissen der restlichen Begegnungen reichte der Truppe gegen die IGS Kaiserslautern ein 1:1 zum Turniersieg.

Weniger erfolgreich lief es für den zweiten Vertreter des Sportkreises, die IGS Contwig als Sieger des Bezirks 15 (Stadt Zweibrücken und westlicher Landkreis). Die Contwiger kassierten drei Niederlagen und wurden Gruppenletzter. Nach einem 0:2 gegen die IGS Berta von Suttner Kaiserslautern folgte ein 1:4 gegen das Leibniz-Gymnasium und ein 0:1 im letzten Spiel gegen das Gymnasium Ramstein.