| 23:35 Uhr

Bezirksliga Homburg
SC Blieskastel II muss Boden im Abstiegskampf gutmachen

Bliskastels 
Trainer Frank Oberinger.
Bliskastels Trainer Frank Oberinger. FOTO: Wolfgang Degott
Bezirksliga Homburg. In der Bezirksliga Homburg benötigt der Vorletzte noch jeden Punkt für den Klassenverbleib. Gegen die FSG Parr-Altheim soll das Konto aufgestockt werden. Von Wolfgang Degott

Bei der Landesligareserve des SC Blieskastel-Lautzkirchen läuft die „Mission Klassenverbleib“ auf Hochtouren. Dazu wurde im Spätherbst Frank Oberinger eigens als Trainer engagiert. Der muss jedoch feststellen, dass bisher nicht alles planmäßig gelaufen ist, stehen in seinen sechs Spielen trotz guter Leistungen doch erst zwei Siege zu Buche. Insbesondere sei es im letzten Spiel bei der FSG Parr-Altheim enttäuschend verlaufen. „Das Spiel hätten wir gewinnen können, sogar müssen“, meint der45-Jährige. So blieben sie Vorletzter und erwarten jetzt den erstarkten Aufsteiger TuS Ormesheim (Sonntag, 13.15 Uhr), der in den letzten fünf Spielen zehn Punkte eingefahren und sich somit Luft im Abstiegskampf verschafft hat. Auch hier zählt nur ein Sieg, will man etwas an Boden gewinnen, den Anschluss erhalten. Er hofft, dass auch wieder Peter Pusse, der verletzungsbedingt zuletzt fehlte, mit von der Partie ist. „Wir werden weiterhin Spieler, die bei Torsten Ostermann (Trainer der ersten Mannschaft) auf der Bank sitzen“, kündigt „Obi“ Oberinger an. Insgesamt seien acht Spieler auserkoren, die Reserve zu verstärken.

Im weiteren „Endspiel“ kann Oberinger wohl aus dem Vollen schöpfen, sieht zuversichtlich dem Spiel entgegen. Egal wie die Saison verläuft, werde er in Blieskastel, wo er auch mit seiner Familie wohnt, bleiben. Bei der Landesliga-Elf wird es einen Trainerwechsel geben. So folgten auf Torsten Ostermann, der zum Verbandsligisten SV Ritterstraße wechselt, das Zwillingsbrüderpaar Marco und Sascha Meyer, die momentan noch in Ballweiler unter Vertrag stehen.