| 21:36 Uhr

Ü50-Kreismeisterschaft
Sauerbachtals dritter Streich

Großsteinhausens Ralf Vollmer (links) im Zweikampf mit Hans-Jürgen Flickinger, Kapitän der SG Sauerbachtal.
Großsteinhausens Ralf Vollmer (links) im Zweikampf mit Hans-Jürgen Flickinger, Kapitän der SG Sauerbachtal. FOTO: maw / Martin Wittenmeier
Hornbach. Fußball-Senioren verteidigen bei Ü50-Kreismeisterschaft in Hornbach erneut ihren Titel. Von Martin Wittenmeier

Die Oldies der SG Sauerbachtal haben es schon wieder getan: Nach 2016 und 2017 gewannen die Ü50-Senioren am Samstag zum dritten Mal in Folge die Kreismeisterschaft. Mit drei Siegen und 11:1-Toren setzten sich die „Alten Herren“ aus Dahn, Erfweiler, Fischbach, Hinterweidenthal und Ludwigswinkel überlegen durch. Als Belohnung geht es für die Sauerbachtaler am 9. Juni zu den Südwestmeisterschaften nach Bodenheim (Kreis Mainz-Bingen), wo sie den Kreis Pirmasens/Zweibrücken vertreten werden.

Da zum Bedauern von AH-Spielleiter Wolfgang Hunsicker lediglich vier Mannschaften gemeldet hatten, wurde die Kreismeisterschaft auf dem Gelände des SV Hornbach im Modus „Jeder gegen jeden“ ausgetragen. Bei frühsommerlichen Temperaturen kamen die AH-Teams aber auch auf dem Kleinfeld mächtig ins Schwitzen: Tempofußball hatte Seltenheitswert, das ein oder andere Kabinettstückchen gab es dennoch zu bewundern.

Sportlich nicht wirklich rund verlief das Turnier für den Ausrichter. Gleich im Eröffnungsspiel zog die SG Hornbach gegen den SV Großsteinhausen mit 0:1 den Kürzeren. Deutlich torfreudiger präsentierte sich im Anschluss der spätere Turniersieger. Bei brütender Hitze ließen die Sauerbachtaler Ball und Gegner laufen und siegten mühelos mit 7:1 gegen die SG Schwarzbachtal. Ähnlich einseitig verlief auch das zweite Spiel der SG Sauerbachtal, die gegen die Spielgemeinschaft aus Hornbach allerdings etliche Chancen vergab und sich nach 2x10-Minuten mit einem 2:0 zufriedengeben musste. Mit dem gleichen Resultat behauptete sich der SV Großsteinhausen gegen die Oldies aus dem Schwarzbachtal und landete ebenfalls den zweiten Sieg im zweiten Spiel.



Nachdem sich Hornbach und Schwarzbachtal 1:1-Unentschieden getrennt hatten, fiel die Entscheidung somit in der letzten Begegnung des Turniers, das zu einem echten Endspiel geworden war. Aufgrund des schlechteren Torverhältnisses brauchte der punktgleiche SVG unbedingt den Sieg und drängte vom Anpfiff weg auf ein frühes Tor. Sauerbachtal stand zunächst sehr defensiv, lauerte auf Konter. Und die Taktik des Seriensiegers ging auf. Einen langen Ball aus der eigenen Hälfte schob Markus Peter am heraus geeilten Großsteinhauser Torwart Hans-Otto Lugenbiehl vorbei zum 1:0 ein. Nach dem Wechsel nahm die SG Sauerbachtal das Heft in die Hand, von Großsteinhausen kam dagegen nicht mehr viel. Eine der vielen guten Möglichkeiten im zweiten Durchgang nutzte Rainer Bold, um den Deckel endgültig draufzumachen. Sein platzierter Schuss sprang vom Innenpfosten unhaltbar für Lugenbiehl zum 2:0-Endstand über die Torlinie.