| 22:23 Uhr

Turnen
Saarpfalz-Gymnasium im Landesfinale auf Platz zwei

Homburg.

Erstmals haben ganze 37 Turnmannschaften aus dem Saarland um die heißbegehrten Fahrkarten für den Bundeswettbewerb „Jugend trainiert für Olympia“ in Berlin gekämpft. Mit dabei war in der Wettkampfklasse IV auch ein Team des Homburger Saarpfalz-Gymnasiums. Anne-Kathrin Dunkel, Hellen Thiel, Maya Christmann, Muzaffer Kürtün und Simeon Seitz mussten ihre Vielseitigkeit nicht nur an verschiedenen Geräten, sondern auch im Staffel­lauf, Stangenklettern und Standweitsprung beweisen, um die anderen Teams zu schlagen. Einige waren das erste Mal am Start und haben trotz der gehörigen Aufregung souverän geturnt, sodass die Mannschaft völlig unerwartet als Zweitplatzierte auf dem Podest stand. Sportlehrerin Sylvia Thommes war von den Leistungen ihrer Schüler begeistert und sehr stolz auf den Erfolg: „Kaum auszudenken, wie wir abgeschnitten hätten, wenn die Mannschaft nicht durch den Grippevirus geschwächt worden wäre.“ Mit nur drei Punkten Rückstand haben die Homburger den Landessieg und das damit verbundene Ticket zum Bundesfinale um Haaresbreite verpasst. „Natürlich werden wir jetzt fleißig weiter trainieren, um uns den Titel im nächsten Jahr zu erobern.“