| 20:35 Uhr

Handball-Saarlandliga
Saarlandliga: HWE Homburg zurück in der Erfolgsspur

Homburg. Tabellenführer gewinnt mit 26:24 bei HSG Nordsaar. Von Markus Hagen

Die HWE Homburg/Waldmohr/Erbach ist wieder in die Erfolgsspur zurückgekehrt. Eine Woche nach der zweiten Saisonniederlage setzte sich der Spitzenreiter der Handball-Saarlandliga am Samstagabend bei der HSG DJK Nordsaar verdient mit 26:24 durch und behauptete damit seine Tabellenführung.

„Der Sieg war am Ende absolut verdient, weil wir die komplettere Mannschaft waren und in der Schlussphase noch etwas zuzusetzen hatten“, zog HWE-Spielertrainer Thomas Zellmer ein zufriedenes Fazit über eine Partie, die bis 15 Minuten vor dem Spielende offen war. Dabei musste die HWE kurzfristig auf die erkrankten Michael Mathieu, Christian Boscolo und Daniel Sorg verzichten. Sorg war zwar zur Partie mit angereist, musste aber beim Warmlaufen feststellen, dass er nicht spielen konnte. „Glücklicherweise hatte unsere zweite Mannschaft zuvor ihr Spiel in gleicher Halle gegen die HSG DJK Nordsaar II absolviert“, konnte Zellmer seinen arg dezimierten Kader mit Spielern aus der Zweiten ergänzen. Die Nachrücker, unter anderem der erst 17-jährige Methi Durmishi, machten ihre Sache ordentlich. Die Begegnung war bis zum 5:5 ausgeglichen. Dann setze sich die HWE leicht ab, führte mit 7:5, 9:7 und 10:8 in den ersten 30 Minuten stets mit zwei Treffern. Mit einer knappen 14:13-Führung für die HWE ging es in den zweiten Spielabschnitt.

20:19 stand es zur Mitte der zweiten Hälfte für den Tabellenführer, der sich sieben Minuten vor dem Ende mit 25:20 absetzen konnte und die Punkte fast schon sicher glaubte. Immer wieder war es Philipp Daume, am Ende mit zehn Treffern bester Torschütze, der die HWE auf Kurs hielt. In den letzten Sekunden des Spiels wackelte aber der Sieg für Zellmers Mannschaft. 29 Sekunden vor der Schlusssirene verwandelte die HSG DJK Nordsaar durch Michael Paschke einen Siebenmeter und der Gastgeber waren bis auf 24:25 dran. Den letzten Angriff hatte aber nun die HWE und Daume sicherte fünf Sekunden vor dem Ende mit seinem Treffer zum 26:24 den verdienten Auswärtssieg der Homburger.



„Dieser Sieg war nach der Niederlage in Saarbrücken enorm wichtig“, erklärte Zellmer. Mit dem Erfolg festigte die HWE Platz eins und kann nun mit viel Selbstvertrauen ins Spitzenspiel am nächsten Samstag gehen, wenn man um 19.30 Uhr im Erbacher Sportzentrum die zweite Mannschaft des SV 64 Zweibrücken empfängt.