| 20:28 Uhr

Saarlandliga
Saarlandliga: FCH II hofft auf Erfolg vor der Winterpause

Homburg. Der Aussage von Homburgs U 23-Trainer Andreas Sorg, „dass seine Mannschaft in der Saarlandliga gegen jedes Team punkten könne“, ließen seine Jungs vor 14 Tagen auch Taten folgen: Hochverdient holten sich die Grün-Weißen gegen den Tabellenführer SV Elversberg II ein 2:2. Eine Woche später war der FC Homburg II, der weiter im Abstiegskampf steckt, spielfrei. Von Markus Hagen

Am Samstag steht mit dem Auswärtsspiel (14.30 Uhr) beim Fünften Sportfreunde Köllerbach erneut eine hohe Hürde auf dem Spielplan. „Wir wollen an die Leistung aus der Partie gegen Elversberg anknüpfen, gelingt uns das, ist auch hier etwas möglich“, zeigt sich Sorg zuversichtlich. Kleinigkeiten könnten entscheiden, hofft der U 23-Trainer, dass seine Mannschaft besonders in der Defensive konzentriert zur Sache gehen wird. Im bisherigen Saisonverlauf hätten die Gegner immer wieder gravierende Fehler ausgenutzt, um die entscheidenden Treffer zu machen.

„Wir werden weiter die Nerven behalten und in Ruhe weitermachen. Aus Fehlern gilt es zu lernen und die richtigen Schlüsse zu ziehen.“ Sorg sieht aber auch positive Dinge. Man brenne darauf, im letzten Spiel vor der Winterpause etwas Zählbares zu holen. Hinter dem Einsatz von Jonas Fischbach steht noch ein Fragezeichen. Niklas Doll fällt dauerverletzt weiter aus. Auch diesmal sollen wieder einige Spieler aus dem Regionalligakader der Homburger Zweiten auf dem Weg zum Saarlandligaverbleib helfen. „Die Stimmung ist gut. Wir haben gut trainiert“, meint Coach Sorg, der in Köllerbach einen heißen Tanz um die drei Punkte erwartet.