| 00:00 Uhr

Rieschweiler wird in der Halle gejagt

 Dürfen die Verbandsliga-Kicker der SGR auch in diesem Jahr jubeln? Foto: Hutzler/pmz
Dürfen die Verbandsliga-Kicker der SGR auch in diesem Jahr jubeln? Foto: Hutzler/pmz FOTO: Hutzler/pmz
Thaleischweiler-Fröschen. Kaum sind die Fußballer in der Winterpause, laufen die Planungen für die Hallenturniere auf Hochtouren. Zu den Sahnestückchen darunter zählt seit über drei Jahrzehnten das Hallenturnier der Verbandsgemeinde Thaleischweiler-Fröschen zwischen Weihnachten und Silvester. Remy Süs

Nach der Zusammenlegung mit der Nachbar-Verbandsgemeinde erhält das Turnier der jetzt größeren Verbandsgemeinde Thaleischweiler-Fröschen-Wallhalben in diesem Jahr eine neue Dimension.

Bisher waren es meist zehn Mannschaften, nach der Abmeldung des SV Nünschweiler neun, die um den Titel spielten. Eine erste Änderung gab es im Jahr 2012, als mit dem SV Battweiler, nun zusammen als Spielgemeinschaft mit dem SC Reifenberg als SpVgg Battweiler, ein Verein aus der Verbandsgemeinde Zweibrücken-Land dabei war und gleich überraschend den Titel gewann.

Diese neue Spielgemeinschaft war eine Konkurrenz für den Abonnementsieger SG Rieschweiler. 13 mal in den 30 Jahren gewannen die Kicker von der "Dicken Eiche" den Wanderpokal. Nur der FC Höheischweiler und der SV Nünschweiler haben das Turnier noch nie gewonnen.

Nun kommen bei der 31. Auflage aus der ehemaligen Verbandsgemeinde Wallhalben acht weitere Vereine dazu, die bis auf die SG Harsberg alle am Turnier teilnehmen. Um auf 16 Mannschaften zu kommen wurde vereinbart, dass fehlende Vereine durch nachrückende Reservemannschaften aus der alten Verbandsgemeinde Thaleischweiler-Fröschen ersetzt werden dürfen. Die SG Thaleischweiler II verzichtete auf Nachfrage des "Cheforganisators" Manfred Grimm und somit vervollständigt die SG Rieschweiler II die vier Vierergruppen. Klar war, dass die fast doppelte Zahl von Fußball-Mannschaften für Manfred Grimm von der Verbandsgemeindeverwaltung nicht nur mehr Arbeit bedeutet, sondern auch viele Änderungen mit sich bringt, wobei selbstverständlich war, dass jeder Verein nur noch eine Mannschaft melden kann - Ausnahme SG Rieschweiler, wie bereits erklärt.

Zum Thema:

Auf einen BlickVorrundeSamstag, 27. Dezember, 15 Uhr:Gruppe 1:FC KnoppTuS MaßweilerSC WinterbachFC HöheischweilerGruppe 2:SG Rieschweiler IIVfL WallhalbenSG Obernheim-KirchenarnbachSG ThaleischweilerSonntag, 28. Dezember, 15 Uhr:Gruppe 3:SG RieschweilerSpVgg BattweilerFC HöhfröschenSC WeselbergGruppe 4:SV NeumühleSV HöhmühlbachSV HerschbergFK Petersberg . süs