| 00:00 Uhr

Rieschweiler II kommt zum Derby an den Hornbachstaden

Bezirksliga Westpfalz. Die VB Zweibrücken sind nach vier Spieltagen noch ungeschlagen. Allerdings drückt sich das wegen dreier Unentschieden nicht so aus. Vor allem die beiden torlosen Unentschieden gegen Bundenthal und Hinterweidenthaler lassen den Trainer den Kopf schütteln. Fritz Schäfer

"Wir könnten in der Tabelle weiter oben stehen." Allerdings müsste die Chancenverwertung besser werden. "Was wir da in Hinterweidenthal ausgelassen haben war ärgerlich." Schwartz erwartet am Sonntag, 15 Uhr, gegen die SG Rieschweiler II kein leichtes Spiel. Auch wenn die SGR am Tabellenende steht. "Da besteht immer die Gefahr, dass die Spieler den Gegner unterschätzen." Deshalb müsse die Einstellung stimmen, um zu gewinnen.

"Wir stehen schon unter Zugzwang", sagt Spielertrainer Jörg Lefebre. Ein Punkt ist das erste Ziel der SGR. Die zweite Mannschaft der SG Rieschweiler hat als Schlusslicht noch keinen Punkt. Das oberste Ziel sei, die Defensive zu stärken. Die Mannschaft kassierte in vier Spielen 17 Gegentreffer. Wenn die null stehe, könne man schauen, wie sich das Spiel weiterentwickelt. Personell sieht es gut aus. Der TSC ist nach zwei Siegen in Folge auf den zweiten Platz geklettert. TSC-Sprecher meint, dass das Team "in der Bezirksliga angekommen ist". Am Sonntag, 15 Uhr, gastiert die Elf von Trainer Sanel Nuhic beim Aufsteiger TuS Jettenbach . Zumindest einen Punkt will man aus dem Kuseler Musikantenland mitbringen.