| 20:49 Uhr

Pferdesport
Rekordteilnahme bei Pfalzmeisterschaften

Auch Marika Oberle (links) wird auf Graf Christo am Start sein.
Auch Marika Oberle (links) wird auf Graf Christo am Start sein. FOTO: Cordula von Waldow
Zweibrücken. Ab heute steht das Landgestüt für drei Tage im Zeichen der Landesmeisterschaften in Dressur, Springen und Vierkampf. Von Cordula von Waldow

„Über 1500 Nennungen, so viele hatten wir noch nie“, kündigt Turnierleiter Christian Jochum für das Turnierwochenende, 10. bis 12. August, in Zweibrücken einen Rekordbesuch an. Der RSC Gestüt Etzenbacher Mühle ist im Landgestüt Gastgeber für die offen ausgeschriebenen Pfalzmeisterschaften in Dressur, Springen und Vierkampf.

Dank der grenznahen Lage nutzen viele Springreiter aus dem Saarland das Turnier als Generalprobe für den ebenfalls von der Etzenbacher Mühle veranstalteten Großen Preis der Saarpfalz zwei Wochen später. Mit nur rund 70 Boxen ist das Stallzelt relativ klein. Dafür wird der gesamte Parkplatz entlang der Saarlandstraße gegenüber der Festhalle als zweiter Parkplatz für die Pferdetransporter ausgewiesen. Vor allem die Reiter der umliegenden Vereine nutzen die Gelegenheit der kurzen Anfahrt, um in einer oder mehreren Meisterschafts-Touren der insgesamt 36 Wettbewerbe zu starten. Ausgetragen werden 22 Meisterschaften, die sowohl in Alters- als auch in Leistungsklassen unterteilt sind. Damit können auch erwachsene Reiter oder ambitionierte Amateure, die keine schwere S-Prüfung bestreiten wollen, an den Pfalzmeisterschaften teilnehmen. Mit zum Teil weit über 100 Startern in einzelnen Wettbewerben werden die meisten Springprüfungen auf dem Turnier nach Leistung in zwei bis drei Abteilungen platziert. Beginn ist jeweils morgens um sieben Uhr. Die Dressurprüfungen werden in der großen Reithalle ausgetragen, die Springprüfungen auf dem Außenplatz. Höhepunkte sind die Finalprüfungen am Sonntag. Die Reiter messen sich am Sonntagnachmittag in der Dressur in einem Prix St. Georges der schweren Ein-Sterne-Klasse. Die Springreiter stechen ebenfalls in Klasse S* um den Sieg.

Im Anschluss daran werden die Pfalzmeister 2018 auf dem Außenplatz geehrt. Am Freitag um 18 Uhr absolvieren die Vierkämpfer in zwei Altersklassen ihren 2000- und 3000-Meter-Lauf auf der Rennwiese. Am Samstagvormittag schwimmen sie im Badeparadies. Die Veranstalter freuen sich besonders, dass die saarländische Dressurreiterin Jutta Bitsch diesen Rahmen gewählt hat, um sich am Samstagabend ihr Goldenes Reitabzeichen verleihen zu lassen. Wie immer im Landgestüt, ist für Speis und Trank bestens gesorgt. An jedem Mittag wird ein selbst gekochtes Tagesessen im Zelt angeboten.