| 22:05 Uhr

Regionalliga: SVE-Sieg in letzter Minute – FCS patzt beim VfB II

Elversberg/Stuttgart. Vizemeister SV Elversberg behielt gegen die U 23 der TSG Hoffenheim 1:0 (0:0) die Oberhand. Vor 1352 Besuchern hatte ein spektakulärer Treffer von Maximilian Oesterhelweg (90.) für die Entscheidung gesorgt. Mit einer direkt verwandelten Ecke kurz vor Abpfiff stellte er den Sieg der Mannschaft von SVE-Trainer und Ex-Bundesligaprofi Michael Wiesinger sicher. leh/red

Vizemeister SV Elversberg behielt gegen die U 23 der TSG Hoffenheim 1:0 (0:0) die Oberhand. Vor 1352 Besuchern hatte ein spektakulärer Treffer von Maximilian Oesterhelweg (90.) für die Entscheidung gesorgt. Mit einer direkt verwandelten Ecke kurz vor Abpfiff stellte er den Sieg der Mannschaft von SVE-Trainer und Ex-Bundesligaprofi Michael Wiesinger sicher.

Elversberg hatte in den 90 Minuten ein deutliches Chancenplus, doch es stand 0:0. Es gibt noch einmal Eckball für die SVE. "Den dreh' ich direkt rein", sagt Oesterhelweg zu einem Ordner, der unmittelbar hinter der Eckfahne steht. "Ich würde den Ball auf den Elfmeterpunkt bringen", antwortet der Ordner. "Nein, direkt", sagt Oesterhelweg, läuft an und donnert die Kugel mit viel Effet halbhoch Richtung ersten Pfosten. Hoffenheims Verteidiger Jannik Dehm tritt beim Versuch den Ball zu klären, ins Leere - der 1:0-Siegtreffer für die SVE.

Erste Niederlage für den FCS



Am vierten Spieltag musste der FCS gegen den zuvor sieglosen VfB Stuttgart II mit 2:3 (1:2) die erste Niederlage hinnehmen. Dabei begann es für den FCS gut. Patrick Schmidt (6.) machte früh das 0:1. Doch die kleinen Schwaben drehten die Partie. Gabriele (17./27.) per Doppel-Pack und Ramaj (66.) schossen den VfB zum 3:1. Nachdem Stuttgarts Peric (77.) vom Platz flog, machte Chrappan (85.) den Anschlusstreffer. Zum Ausgleich reichte es aber nicht mehr.