| 22:06 Uhr

Regionalliga Südwest: Elversberg verteidigt Relegationsrang zwei

Elversberg/Saarbrücken. Michèle Hartmann

Mit einem 3:0 (1:0)-Heimsieg gegen die abstiegsbedrohte U23 des SC Freiburg festigte die SV Elversberg am Samstag ihren zweiten Tabellenplatz in der Regionalliga Südwest . Nach einigen guten Torchancen für den hochüberlegenen Gastgeber aus Elversberg verwandelte Mijo Tunjic (43.) einen Foulelfmeter zur 1:0-Halbzeitführung. Matthias Cuntz (57.) und Sascha Eichmeier (79.) bauten diesen Vorsprung nach dem Seitenwechsel aus. Elversbergs Cheftrainer Michael Wiesinger : "Es war eine ordentliche Leistung von meiner Mannschaft, ich bin zufrieden." Die SV Elversberg festigte damit Platz zwei mit 55 Punkten hinter Spitzenreiter SV Waldhof Mannheim (60 Punkte), der sein Heimspiel gegen den KSV Hessen Kassel mit 2:0 für sich entschied.

Auch Kickers Offenbach ist im Rennen um Platz zwei noch dabei. Der OFC gewann sein Spiel im Homburger Waldstadion beim SV Saar 05 klar mit 4:1 (3:1). Die Führung der Offenbacher vor 700 Zuschauern durch Benjamin Pintol (14.) glich Christian Eggert mit einem kuriosen Tor aus 45 Metern (16.) aus. Noch vor der Pause sorgte Markus Müller mit zwei Kopfballtoren (42./45.) zum 3:1 für die Entscheidung zu Gunsten der Offenbacher. Müller traf auch in der 60. Minute zum 4:1-Endstand.

Trotz einer schmeichelhaften 1:0-Pausenführung durch Kevin Behrens (37.) verlor der 1. FC Saarbrücken bei der U23 der TSG Hoffenheim nach indiskutabler Leistung in der zweiten Halbzeit durch Tore von Benjamin Tümner (48./72.) und Nicolas Sessa (51./60.) klar mit 1:4. FCS-Trainer Taifur Diane war bedient. "So kann man sich in der zweiten Halbzeit nicht präsentieren. So eine Leistung ist für mich unbegreiflich", zeigte sich der FCS-Coach angefressen.