| 20:21 Uhr

Fußball-Nachwuchs
Regionalliga-Nachwuchs des FCH mit schwacher Ausbeute

Homburg. Nur zwei magere Punkte haben die drei Nachwuchsmannschaften des FC Homburg am vergangenen Sonntag in der Fußball-Regionalliga Südwest ergattert. Die U19 kam beim FSV Offenbach über ein torloses Unentschieden nicht hinaus und liegt nach dem achten Spieltag weiterhin auf Platz sechs der Tabelle.

Nur zwei magere Punkte haben die drei Nachwuchsmannschaften des FC Homburg am vergangenen Sonntag in der Fußball-Regionalliga Südwest ergattert. Die U19 kam beim FSV Offenbach über ein torloses Unentschieden nicht hinaus und liegt nach dem achten Spieltag weiterhin auf Platz sechs der Tabelle.

Die U17 verlor ihr Heimspiel auf dem Jahnplatz gegen den Tabellenzweiten FSV Mainz II knapp mit 1:2. Nach torloser erster Spielhälfte ging der FC Homburg durch Alex Velikov kurz nach der Pause in Führung (51.). Doch Mainz konnte 14 Minuten später durch Oguzhan Codura nicht nur ausgleichen, sondern in der Schlussminute sogar durch den gleichen Spieler den Siegtreffer für die Mainzer Gäste erzielen. Eine unglückliche Niederlage für das FCH-Team von Trainer Dimitrije Dimitrijevic. In der Tabelle rutschten die Grün-Weißen damit auf den neunten Platz ab.

Die U15 der Homburger konnte mit dem 2:2 beim Tabellennachbarn Spielvereinigung Wirges durchaus einverstanden sein. Durch den Punkt verteidigte die Mannschaft den sechsten Platz vor Wirges. Die Westerwälder führten zum Seitenwechsel durch Yasar Topal mit 1:0. Luis Kiefel erhöhte sogar auf 2:0. Doch der FCH kam zurück in die Partie. Durch Tore von Elias Braun und Marc Neu glich die Mannschaft von Trainer Kai Klankert zum 2:2-Endstand aus.